Projekt der Klasse 3b der Grundschule Petermoor im grünen Klassenzimmer

Waldlehrpfad im Hülsenberg

Nordwohlde - Stolz steht die neunjährige Emilia im Waldklassenzimmer in Nordwohlde vor einem Schild und erklärt ihren Mitschülern die Eigenschaften des Sauerklees. „Der Sauerklee wächst im Sommer und nur in Wäldern.

Er kann fünf bis zehn Zentimeter groß werden, und die Blätter klappen sich abends nach unten.“ „Und woher weißt Du das?“, fragt ein Junge seine Mitschülerin. „Das steht in einem Pflanzenbestimmungsbuch“, sagt Emilia selbstbewusst.

Die Neunjährige ist Schülerin der Klasse 3b der Grundschule Petermoor, die einmal in der Woche Unterricht im Waldklassenzimmer Hülsenberg in Nordwohlde genießt. Das grüne Klassenzimmer wurde 1999 eingerichtet und ist das „einzige Waldklassenzimmer in der Bundesrepublik, dass von der Kommune unterhalten wird, in diesem Fall von der Stadt Bassum“, berichtet Klassenlehrerin Maria Babic. Die Pädagogin ist von Anfang an dabei, hat das Projekt mit initiiert.

Im Waldklassenzimmer, das aus Eichenbänken, einer Rindenmulchtoilette und einem Bauwagen besteht, werden Schüler für die Natur sensibilisiert, sie erfahren und begreifen ihre Umwelt und können sich vor Ort Wissen aneignen. „Unterrichtet wird hier eigentlich alles“, stellt Maria Babic fest. Man müsse zwar flexibel sein, auch wegen des Wetters, und die Themen müssen entsprechend aufbereitet werden, damit sie sich mit Naturmaterial umsetzen lassen. Aktuelles Projekt ist die Errichtung eines Waldlehrpfades. Selbst erstellte Hinweisschilder informieren auf einem etwa ein Kilometer langen Rundweg um das Waldklassenzimmer über bestimmte Pflanzen und Bäume.

„Die Schüler durften sich selbst aussuchen, welche Pflanze sie näher bestimmen möchten“, erläutert Babic die Vorgehensweise. Die Wahl fiel unter anderem auf den Wegerich, die Lärche, das Heidekraut, die Himbeere, große Brennnessel und das Sternmoos. „Insgesamt sind es 18 Schilder“, sagt Babic.

Im vergangenen Herbst fotografierten die Kinder ihre Objekte und erarbeiteten mit Hilfe des Internets und Pflanzenbestimmungsbüchern die notwendigen Informationen. Im Werkunterricht wurden unter der Leitung von Heiner Dierking entsprechende Hinweisschilder gefertigt und am Montagmorgen aufgestellt. Um zu prüfen, ob der Rundgang stimmig ist, hatte die 3b ihre Parallelklasse eingeladen, den Rundgang einzuweihen. Sichtlich beeindruckt ließen sich die Kinder von ihren Mitschülern die Vielfalt der Pflanzenwelt erklären.

Die Infotafeln sollen bis zu den Sommerferien stehen bleiben und Spaziergänger und Waldnutzer informieren. „Es können sich auch interessierte Schulen bei uns melden, die uns und den Lehrpfad besuchen möchten“, hofft die Lehrerin auf Zuspruch. Es gebe sogar die Möglichkeit, mit der Klasse im Bus mitzufahren. Die Schüler werden jeden Montag nach Nordwohlde gefahren. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 04241/970445. · al

Das könnte Sie auch interessieren

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

SCT-Ball in Twistringen

SCT-Ball in Twistringen

Meistgelesene Artikel

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Im 40. Jahr nach dem Abi-Abschluss

Im 40. Jahr nach dem Abi-Abschluss

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

2 500 Burpees – Schwitzen für das Hospiz Zugvogel

2 500 Burpees – Schwitzen für das Hospiz Zugvogel

Kommentare