Zahlreiche Besucher beim Wagenfelder Frühjahrsmarkt

„Ein imposantes Bild“

Bewegung zur Musik: Im Laufe des Sonntages begeisterten die Auftritte heimischer Tanzgruppen zahlreiche Zuschauer auf der Fläche vor dem Autoscooter.  J Foto: Jendrusch

Wagenfeld - Von Marcel Jendrusch. Blauer Himmel, Sonne und Temperaturen, die knapp über der 20-Grad-Marke lagen – Wagenfeld hatte zum Frühjahrsmarkt einen absoluten Traumsonntag erwischt. Zahlreiche Besucher schlenderten über die Hauptstraße und genossen beste Marktatmosphäre.

Nicht nur das gute Wetter hatte dazu beitragen, dass die Veranstaltung so gut besucht war – ein neues Konzept hatte für frischen Wind gesorgt. Fahrgeschäfte und Buden waren in diesem Jahr erstmals nicht auf dem Marktplatz aufgestellt worden, sondern fanden ihren Platz entlang der Hauptstraße. Der Autoscooter wartete auf dem Parkplatz des Steakhauses Töbelmann auf Fahrgäste. Durch die Integration des Vergnügungsmarktes in das Geschehen auf der gesperrten Hauptstraße mit Autoschau, Flohmarkt und geöffneten Geschäften, waren entlang der Flaniermeile gleich mehrere Lücken geschlossen worden.

Die offizielle Markteröffnung hatte es bereits am frühen Samstagnachmittag gegeben. Auch an diesem Tag hatte sich schon gezeigt, dass das neue Konzept gut ankommt – es war deutlich voller als am Marktsamstag des vergangenen Jahres. „Das ist wirklich ein imposantes Bild“, zeigte sich Reinhard Kawemeyer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Aktiwas“, begeistert. „Ich freue mich, dass nun alles zusammen und kompakter ist“, führte er im Rahmen seiner Eröffnungsrede aus.

Auch Wagenfelds Bürgermeister Matthias Kreye sparte nicht mit Lob und Dank. Das neue Konzept sei ein mutiger Schritt, der zeige, dass Wagenfeld offen für Neues ist. „Ich danke den Anliegern, den Schaustellern, Autohäusern und Geschäftsleuten für ihre Bereitschaft zur Umsetzung des neuen Konzeptes. Das zeigt auch, welche Dynamik in Wagenfeld steckt“, sagte Kreye. Dankesworte richtete er auch an „Aktiwas“ sowie an Marktmeister Sven Schröder.

Im Anschluss an die Reden fuhren die Vertreter aus Politik, Verwaltung und der Werbegemeinschaft die schon traditionelle Runde mit dem Autoscooter. Dieser folgte ein ausgiebiger Bummel über den Markt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Dortmund gewinnt klar in Wolfsburg - HSV bezwingt Augsburg

Dortmund gewinnt klar in Wolfsburg - HSV bezwingt Augsburg

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Kainz' Fehlschuss und Kramarics Glückstor

Kainz' Fehlschuss und Kramarics Glückstor

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Gemeinde weist AfD den Schützenplatz zu

Gemeinde weist AfD den Schützenplatz zu

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Kommentare