Konfirmator Alfred Peters hält nach 50 Jahren Predigt in Ströhen

„Wir sind auf unsere Weise von Gottes Gnade getragen“

Konfirmator Pastor Alfred Peters (links) und Pastor Dirk Brandt (rechts) mit den Goldkonfirmanden der Kirchengemeinde Ströhen. - Foto: Krome

Ströhen - Mit seiner Predigt hat Pastor Alfred Peters die zahlreich versammelten ehemaligen Konfirmandinnen und Konfirmanden zur goldenen Konfirmation in Ströhen beeindruckt. Aus Bethel, nach dem er 1966 kurz nach der Konfirmation mit seiner Familie gezogen war, ist der 86-jährige angereist und konnte zusammen mit seiner Frau 23 seiner 33 damaligen Konfirmanden begrüßen.

Im Rückbezug auf seine damalige Predigt wies er erneut auf die Christopherus-Figur im Wandgemälde der Ströher Kirche hin. Nach einigen Versuchen, den stärksten Herrscher auf Erden zu finden, hatte der legendäre Heilige in einem Kind den gefunden, der die Last der Welt trägt – Christus.

Zu den Evangeliumsworten „Sorget nicht“ betonte Peters: Das Gottvertrauen sei „ja nicht naiv“, „kein In-den-Tag-hinein-Leben“. „Wie werden in fünfzig Jahren Deutschland und Europa aussehen, wird dieser Kirchenraum in fünfzig Jahren noch eine Kirche sein?“ Doch „sollten wir“ – zitiert Peters den berühmten elsässischen Pfarrer Oberlin – „tatsächlich das Morgen erleben, so lebt dann unser Herrgott auch, den wir bitten können: Unser tägliches Brot gib uns heute.“ Auch „als Zweifelnde“, auch mit unserem „Ringen“ und den „Mühen“ sind wir „wie die Blumen auf dem Felde und die Vögel unter dem Himmel“ auf unsere Weise von Gottes Gnade getragen.

Nach dem Zuspruch des Evangeliums durch ihren alten Pastor gedachten die goldenen Konfirmanden auf dem Friedhof der vier bereits verstorbenen Angehörigen ihres Jahrgangs und tauschten anschließend ihre Erinnerungen aus.

Die Jubilare: Ursula Hake geb. Stamme, Margret Kehrein geb. Ehlers, Ursula Detering geb. Hake, Ingelore Ahrens geb. Langhorst, Elke Gerdes geb. Hespenheide, Waltraud Hake geb. Drescher, Christa Järck geb. Gollnick, Walter Klampermeier, Günter Grote, Werner Hake, Reinhard Heider, Elsbeth Reimers, Gertrud Boldt geb. Schröder, Renate Baumgärtner geb. Kropp, Ernst Stratmann, Dieter Schlottmann, Werner Harlaß, Werner Klampermeier, Erwin Horstmann, Friedhelm Supe, Hans Schünemann, Dieter Hagen und Horst Schünemann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Karneval in Nizza: Mimen, Mimosen und Mittelmeer

Karneval in Nizza: Mimen, Mimosen und Mittelmeer

Autositze werden immer gesünder

Autositze werden immer gesünder

Meistgelesene Artikel

Verdacht: Treibt sich ein Katzenquäler in Weyhe herum?

Verdacht: Treibt sich ein Katzenquäler in Weyhe herum?

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

Kostenlose Blumensamen für die Passanten

Kostenlose Blumensamen für die Passanten

Ein Nachtquartier für durchreisende Obdachlose

Ein Nachtquartier für durchreisende Obdachlose

Kommentare