Wehr Ströhen ab Oktober mit neuem „Chef“

Schwarze folgt auf Hilgemeier

+
Wilhelm Hilgemeier (2.v.l.) wird im Oktober als Ortsbrandmeister der Feuerwehr Ströhen seinen Führungsposten abgeben. Zum neuen Chef wurde Marco Schwarze (2.v.r.) gewählt. Auch Gemeindebrandmeister Reinhold Summann (r.), Bürgermeister Matthias Kreye (l.) sowie der neu gewählte Kassenprüfer Marc Meyer (hinten Mitte) gratulierten.

Ströhen - 19 Jahre und vier Monate hat Wilhelm Hilgemeier als Ortsbrandmeister der Feuerwehr Ströhen am 10. Oktober 2016 „auf dem Buckel“. An diesem Tage wird er offiziell, nach noch ausstehender Zustimmung des Gemeinderates, mit dem Ablauf der Amtsperiode sein Amt in die Hände von Marco Schwarze legen. Dieser wurde bei der Jahreshauptversammlung der Wehrleute am Sonnabend im Landgasthaus Kastens zu Hilgemeiers Nachfolger gewählt.

Bereits bei der Jahreshauptversammlung im vergangenen Jahr hatte Hilgemeier die Suche nach einem Nachfolger angeregt. „19 Jahre sind genug. Ich möchte es zukünftig ein wenig ruhiger angehen lassen“, so der scheidende Ortsbrandmeister, der vor 26 Jahren im Alter von 28 Jahren als Seiteneinsteiger zur Ströher Ortswehr stieß.

„Eigentlich wollte ich nie an die Führungsspitze“, erinnert sich der 54-jährige schmunzelnd. Erst ein Besuch des Kommandos stimmte ihn letzten Endes um. Zunächst kommissarisch für zwei Jahre (bis zum Vorliegen aller nötigen Lehrgänge) und dann für weitere 17 Jahre führte Hilgemeier die Geschicke der Ströher Ortswehr, immer im Bewusstsein, dass Feuerwehrarbeit Teamarbeit ist. „Denn der Chef ist nur so gut wie seine Mannschaft.“

Mit Marco Schwarze wird ein Kamerad die Verantwortung übernehmen, der ebenfalls bereits auf mehr als ein viertel Jahrhundert Feuerwehrerfahrung zurückblicken kann. Der heute 40-jährige trat mit 13 Jahren in die Ströher Jugendgruppe ein, durchlief eine Vielzahl von Lehrgängen und ist seit langen Jahren als Gruppenführer tätig und als Atemschutzgerätewart für die Sicherheitsausrüstung der Wehrleute verantwortlich.

Da er als einziger Kamerad vorgeschlagen und bereit war, das Amt zu übernehmen, erfolgte die Abstimmung kurz und schmerzlos in offener Wahl. Darüber hinaus wurde Marc Meyer zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Art

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Kommentare