Viele Aktionen beim Nikolausmarkt / „Lebende Krippe“ und Besuch auf dem Glockenturm

Wagenfelder Motive auf Einkaufsbeuteln

Nina Cording und Britta Schwarze (rechts) haben Einkaufsbeutel mit Motiven aus Wagenfeld bedruckt und verkauften die Ergebnisse beim Nikolausmarkt.

Wagenfeld - Nette Menschen treffen und sich adventlich „erden“ konnten sich die Besucher beim zwölften Nikolausmarkt am Sonntag vor der Wagenfelder St.-Antonius-Kirche.

Die Kirche wurde auch zum Titelbild auf den Jute-Einkaufstaschen, die die Wagenfelderinnen Britta Schwarze und Nina Cording auf diesem kleinen aber feinen Markt verkauften. „Die Idee zu der alternativen Tasche für den Einkauf hatten wir letztes Jahr, als wir leere Buden auf dem Adventsmarkt sahen.“ Damit wollten sich die jungen Frauen nicht abfinden und dachten sich Verschiedenes für ihr Angebot aus. Darunter auch Birkenholzscheiben, die mit viel Schleifarbeit und Farbe zu Elch und Fuchs wurden. Die Motive für den Druck auf die schlichten Beutel fanden Britta Schwarze und Nina Cording im Internet. Mit Goldrahmen digital versehen und aufgedruckt, wird man sie jetzt in Wagenfelds Einkaufsmeile finden.

„Der Familiengottesdienst am Mittag war sehr gut besucht“, betonte Pastorin Edith Steinmeyer. Danach war auf dem Markt ein „Besucherloch“ entstanden, es schüttete wie aus Eimern. Ab 15.30 Uhr, passend zum Mitsingen mit dem Gospelchor Wagenfeld in der Kirche und zur besten Kaffeezeit, klarte es auf und das schlimmste Szenario „Keiner kommt mehr vom Sofa hoch“ blieb aus.

Das gemütliche Rund aus Buden, Zelten und der Feuerstelle der Jugendfeuerwehr in der Mitte lud trotz der Nässe zum Spaziergang ein. Und sie kamen: die Gäste der zweiten Etappe. Viel zu schade wäre das Versäumnis gewesen.

Petra Schröder und ihr Team hielten sich tapfer in dem „Run“ auf den Hefeteig fürs Stockbrot, das auf der Feuerstelle gebacken werden konnte.

Aus Weidenruten band Timo Friedhoff Sterne mit kleinen Lichtern, nebenan bastelten Kinder mit Michelle Sommer aus bunten Perlen Christbaumanhänger mit klassischen Motiven: Zuckerstangen, Kränze und Sterne. „Die können die Kinder kostenlos mit nach Hause nehmen.“

Jedes Jahr ein begehrter Treffpunkt beim Nikolausmarkt: Die „lebende Krippe“ vor der Kirche. Dass das schöne Bild immer reibungslos klappt, dafür zeichnet Michael Buck aus Wagenfeld/Förlingen verantwortlich. Er hatte zwei Schafmütter, ein Zwillingslammpärchen und ein Einzellamm mitgebracht. Joshua Grewe sah sich in der Verantwortung des Josef und Catalina Kuhn als Maria. Sie hatten ein Auge auf die ein und zwei Wochen alten Lämmer.

Wer noch richtig kreative kleine Geschenke zum Wichteln oder Freude machen suchte, fand sie an den zwei Ständen der Auburg-Grundschule. „Wir haben im Rahmen der Ganztagsbetreuung Kekse gebacken, Karten gebastelt und Motive aus Beton gegossen“, erläuterte die pädagogische Mitarbeiterin Daniela Adams.

Der Lions Club Grafschaft Diepholz ist regelmäßig Gast mit einem Glühweinstand beim Nikolausmarkt in Wagenfeld. „Hier trifft man immer nette Leute“, beschreibt es Lions-Mitglied Egon Schumacher aus Barnstorf, der am Sonntag zusammen mit andren Lionsfreunden ehrenamtlichen Dienst hatte. Immer dabei: Gerdfried Rüter aus Wagenfeld, der den Lions-Stand schon vor Jahren ins Leben rief.

Am Stand von Ralf Hartrampf und Karsten Schlottmann roch es nicht nur gut, sondern sie taten auch Gutes. „Wir sind zum zweiten Mal hier, aus einer Laune heraus.“ Die beiden braten Reibekuchen, der Erlös geht zu 100 Prozent an das Hospiz Zugvogel in Sulingen.

Wer von den Nikolaus-Besuchern sich traute, ging mit Karsten Kleemeyer auf den Glockenturm: „Immer schön een Been nach dem annern“, war sein Tipp auf den Treppen. Der Blick ins Gebälk und runter wurde zum Erlebnis.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Werder gewinnt Keller-Duell

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Werder gewinnt Keller-Duell

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Meistgelesene Artikel

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Dieter Bohlen vergleicht DSDS-Kandidatin mit Jury-Kollegen - und ist entzückt

Dieter Bohlen vergleicht DSDS-Kandidatin mit Jury-Kollegen - und ist entzückt

Ortsbürgermeister und Awo-Chef: Peter Cohrsen ist tot

Ortsbürgermeister und Awo-Chef: Peter Cohrsen ist tot

Tödlicher Unfall in Graue: 85-Jährige stirbt bei Kollision auf B6

Tödlicher Unfall in Graue: 85-Jährige stirbt bei Kollision auf B6

Kommentare