160 Gäste beim Marktfrühstück

Wagenfelder Großmarkt eröffnet: Viel zu sehen und zu probieren

Nur zwei gekonnte Schläge hatte Bürgermeister Matthias Kreye (links) benötigt, um das Freibierfass anzustechen. Anschließend stieß er mit (v.l.) Christof und Hans-Georg Töbelmann sowie Dirk Lütvogt an.

Wagenfeld - Das ging runter wie Öl: „Der schönste Großmarkt der Region findet hier in Wagenfeld statt“, verkündete der stellvertretende Landrat Volker Meyer am Mittag während der Eröffnung im vollen Brauhauszelt. Er sollte es wissen, denn er kommt in diesen Tagen viel rum, war zuletzt beim Stoppelmarkt und beim Brokser Heiratsmarkt zu Gast. Er zeigte sich beeindruckt davon, welch großen und abwechslungsreichen Großmarkt das „kleine“ Wagenfeld auf die Beine stellt.

Bürgermeister Matthias Kreye hörte es gern und wusste, wem er und die Marktmacher die Attraktivität zu verdanken haben. Dank den Schaustellern und Gewerbetreibenden „können wir den Gästen eine ganze Menge präsentieren“, so Kreye. „Ihr seid das Zugpferd. Wegen Euch kommen die Leute“, sagte er in Richtung der Gewerbetreibenden, und auch ohne die Schausteller wäre der Großmarkt nicht das, was er ist.

Als richtige Entscheidung hatte sich bereits am Vormittag die Erweiterung des Gastrobereichs im Gewerbezelt erwiesen. Etwa 160 Gäste hatten es sich dort an weißen Tischen auf bequemen blauen Stühlen zum traditionellen Marktfrühstück gemütlich gemacht. In der Vergangenheit waren die Tische in der Kaiserhalle gedeckt worden, die aber bekanntlich nicht mehr zur Verfügung steht. „Der Gastrobereich bereichert die Gewerbeschau“, befand Kreye.

Was sie darüberhinaus zu bieten hat, schauten sich die Ehrengäste auf einem Rundgang durch das 2100 Quadratmeter große Gewerbezelt an, in dem zahlreiche Vereine und Firmen der Region sich und ihre Arbeit vorstellen. Unter anderem gibt’s am Stand von Nordischnet, dem Betreiber des künftigen Glasfasernetzes, die Möglichkeit, noch schnell einen Vertrag abzuschließen, denn die Vermarktung endet offiziell am 31. August. Am Stand des SPD-Ortsverbands können Besucher Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob für den Großmarkt loswerden.

In den Gassen begann unterdessen langsam das Markttreiben. An den Essensständen genossen die ersten Besucher, darunter einige Firmengruppen, die etwas früher Feierabend gemacht hatten, eine deftige Mittagsmahlzeit im strahlenden Sonnenschein, während die jungen Marktbesucher die ersten Runden auf dem Autoskooter drehten oder sich vom Breakdancer ordentlich durchschütteln ließen. Heute geht der bunte Markttrubel um 15 Uhr weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen
Saunagast löst Brandalarm im Sulinger Hallenbad aus

Saunagast löst Brandalarm im Sulinger Hallenbad aus

Saunagast löst Brandalarm im Sulinger Hallenbad aus
Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto

Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto

Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto
Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Kommentare