Wohlking zufrieden mit 2016

Wagenfelder DRK-Mitglieder sprechen Vorstand ihr Vertrauen aus

+
Vorsitzender Erwin Wohlking (Mitte hinten) und seine Stellvertreterin Helga Eils (2.v.r.) mit den Geehrten Wolfgang Steckel, Agnes Steckel, Angelika Wilke, Gisela Hohlt und Erika Collmoor (v.l.).

Wagenfeld - Erwin Wohlking, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Wagenfeld, seine Stellvertreterin Dr. Helga Eils, Kassenwartin Monika Hennig und Schriftführerin Karin Stutzke genießen weiterhin das Vertrauen der DRK-Mitglieder. In der Jahreshauptversammlung wurden sie per Blockwahl einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Die Wahlleitung hatte Roland Bonk.

Erwin Wohlking hatte sich zuvor in seinem Bericht zufrieden mit dem Jahr 2016 gezeigt. Für den Ortsverein sei das größte Ereignis der Umzug des Ladens gewesen. Dafür bedankte er sich bei allen ehrenamtlichen Helfern und sein besonderer Dank ging an das Jugendrotkreuz, das bei allen Aktivitäten wo es gebraucht wurde, mit vollem Elan dabei sei.

10 Jahre Jugendrotkreuz - 35 Jahre Wasserwacht

Der Laden ist im Januar in die ehemaligen Räume des Busunternehmens Bredemeyer an der Heilbrunnstraße 2 eingezogen, wo auch die Wasserwacht mit ihren Fahrzeugen und Räumen zu Hause ist. In diesem Jahr bestehen das Jugendrotkreuz zehn Jahre und die Wasserwacht Wagenfeld schon mehr als 35 Jahre. „Das ist ein Grund für einen Tag der offenen Tür“, meinte Wohlking. Termin dafür ist am 6. Mai von 11 bis 17 Uhr. Für Essen und Trinken wird gesorgt.

Monika Hennig verlas den Kassenbericht und zeigte sich zufrieden. Die Kasse war von Werner Kleinhans und Hilde Tegeler geprüft worden. Beanstandungen gab es keine und somit konnte der Vorstand entlastet werden. Neue Kassenprüfer sind Werner Kleinhans und für Hilde Tegeler ist Ingred Ahlering Speckmann gewählt worden.

Mehr Teilnehmerinnen für das Frauenfrühstück wünschenswert

Roland Bonk als Vertreter der Wasserwacht und Bereitschaft freute sich über 20 aktive Jugendliche. Ein fester Termin für die Bereitschaft ist in Wagenfeld zum Beispiel das Reitturnier, aber auch bei anderen Veranstaltungen außerhalb Wagenfelds werden sie angefordert. Auch hat die Bereitschaft Krankentransporte zugesagt bekommen, zum Beispiel bei Massenunfällen. Das ist ein erweiterter Rettungsdienst.

Tarek Spreen, Gruppenleiter des Jugendrotkreuzes, zeigte sich sehr zufrieden. 2016 kamen vier neue Mitglieder, damit stieg deren Zahl auf 23. Ein ganz wichtiger Termin ist das Blutspenden im Sommer, wo die Jugendlichen selbstständig tätig sind.

Ursula Töpert berichtete, dass das Frauenfrüstück sehr gut angenommen wird. Karin Stutzke würde sich freuen, dienstags noch mehr Gäste in der Altenstube begrüßen zu können. „Es wäre doch schade, wenn es nach soviel Jahrzehnten so etwas nicht mehr geben würde“, meinte Stutzke. Der Fahrdienst mit Heiko Öhlmann ist aus Kostengründen eingestellt worden. Dafür hat Ingred Ahlering Speckmann den Fahrdienst übernommen.

Sondertermin für Blutspende am 10. Mai

Erwin Wohlking berichtete über das Blutspenden. Er zeigte sich mit der Spenderzahl das Jahr über sehr zufrieden. Auch der Sondertermin sei sehr gut besucht. In diesem Jahr ist der Sondertermin am 10. Mai in der Zeit von 14.30 bis 18.30 Uhr.

Renate Goehrig vom Pflegedienst berichtete, dass dieser zurzeit 21 Mitarbeiter habe und 80 Kunden betreue.

Ein wichtiger Punkt war die Ehrung der Jubilare, die aber nicht alle der Einladung gefolgt waren. Für 25 Jahre waren es zehn Personen, für 40 Jahre neun Personen. 70 Jahre ist Helma Röwekamp dabei, die aus Gesundheitsgründen nicht kommen konnte.

Zu Beginn der Versammlung hatte sich Erwin Wohlking gefreut, ein „volles Haus“ begrüßen zu können. Bevor er die Tagesordnung eröffnete, stärkten sich alle bei einem gemeinsamen Essen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Künstlertreffen in Kirchlinteln

Künstlertreffen in Kirchlinteln

Friedens-Buddha in Bremen eingeweiht 

Friedens-Buddha in Bremen eingeweiht 

„La Strada“ in Rotenburg - der Sonntag 

„La Strada“ in Rotenburg - der Sonntag 

Meistgelesene Artikel

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

Viel Wein – und sehr viel Regen

Viel Wein – und sehr viel Regen

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Kommentare