Bundesstraße 239 in Wagenfeld

Vordringlicher Bedarf für Ortsumgehung

Wagenfeld - Erfreuliche Nachrichten für die Gemeinde Wagenfeld kamen nun per Pressemitteilung aus dem Büro des Bundestagsabgeordneten Axel Knoerig (CDU): „Die Ortsumgehung B 239 ist im Entwurf zum neuen Bundesverkehrswegeplan im vordringlichen Bedarf eingestuft.

„Das Projekt hat mit der ersten Bewertung seitens des Bundesverkehrsministeriums schon eine große Hürde genommen“, erläutert der Abgeordnete. „Denn die Einstufung ‚vordringlicher Bedarf‘ bedeutet, dass das Projekt nach fachlicher Bewertung verkehrspolitisch sehr wichtig ist. Alle Projekte mit dieser Einstufung sollen in der Laufzeit des Bundesverkehrswegeplans bis 2030 umgesetzt beziehungsweise begonnen werden.“

Weiter heißt es in der Mitteilung: „Das Wagenfelder Neubauprojekt steht auf der Liste niedersächsischer Verkehrsvorhaben unter Nummer 173 im Bundesverkehrswegeplan. Dort ist ein zweistreifiger Neubau auf einer Länge von 4,2 Kilometern vermerkt. Als Gesamtkosten sind 11,2 Millionen Euro veranschlagt. Beim Nutzen-Kosten-Verhältnis steht ein Faktor von 3,3. „Die Priorisierung der Projekte erfolgt nach diesem Wert“, erklärt Knoerig. „Er wird berechnet aus dem Nutzen für den Verkehr und die anfallenden Kosten, unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort und den Städtebau sowie die Umwelt.“ Für die Wagenfelder Ortsumgehung ist eine „hohe“ städtebauliche Beurteilung angegeben.“

Abschluss für Ende des Jahres geplant

Nach Auswertung der Öffentlichkeitsbeteiligung wird das Bundeskabinett den Bundesverkehrswegeplan beschließen. Danach werden die sogenannten Ausbaugesetze und Bedarfspläne in den Bundestag eingebracht und dort im Verkehrsausschuss beraten. „Wenn das Gesetzgebungsverfahren voraussichtlich Ende dieses Jahres im Deutschen Bundestag abgeschlossen ist, muss die konkrete Planung weiter zügig vorangetrieben werden“, betont Knoerig. „Es kann nur schnell gebaut werden, wenn die Länder ihre Verantwortung wahrnehmen und die rechtlichen Voraussetzungen für den Bau schaffen. Dann wird der Bund das seine dazu beitragen und die notwendigen Gelder zur Verfügung stellen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Haustiere sterben bei Wohnhausbrand in Twistringen

Haustiere sterben bei Wohnhausbrand in Twistringen

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Kommentare