„Kulturkreis Auburg Wagenfeld“

Zahlreiche Konzerte und Ausstellungen in Wagenfeld

+
Daniel Helfrich möchte sein Publikum mit Klavierkabarett begeistern. Manchem ist er sicherlich durch diverse TV-Auftritte bekannt. 

Wagenfeld - Der „Kulturkreis Auburg Wagenfeld“ hat für die erste Jahreshälfte wieder ein sehens- und hörenswertes Programm zusammengestellt. Zahlreiche Ausstellungen und Konzerte werden das historische Gemäuer sicherlich mit viel Leben erfüllen.

Den Auftakt, am 27. Januar, 19 Uhr, macht eine Ausstellung von Gabriele Beutner-Kijewski. „Die Composerin Gabriele Beutner-Kijewski komponiert verschiedene Motive in ganz eigene Zusammenhänge und die Fantasie des Betrachters macht daraus ihre eigene Bildgeschichte“, heißt es im Begleittext zur Veranstaltung. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Im Anschluss, ab 20 Uhr, zum Auftritt von „The Modern Cello-Piano Duo“ heißt es dann „Beethoven meets Beatles“. Das Duo besteht aus Daniel Sorour (Violoncellist) und Clemens Kröger (Klavier). „Der Kontrast aus Modernem und Traditionellem macht den Reiz und den Erfolg des Duos aus. Die monumentale Architektur und die edle Melodie der Wiener Klassik treffen auf Jazz und zeitgenössische Komponisten. Pop-Klassiker werden im neuen Gewand gespielt“, wirbt der Veranstalter zum Besuch des Konzerts. Musikfreunde können dem Auftritt für 15 Euro beiwohnen.

Für Sonntag, 18. Februar, 10 Uhr, steht dann ein „Kulturfrühstück mit Mozart“ im Kalender. Die Besucher gehen laut Programm-Informationen „auf eine literarisch-musikalische Reise in das ausgehende Rokoko mit Eberhard Brünger (Klavier) und Michael Mengeling (Briefe Mozarts).“ Die Teilnahme kostet 17 Euro, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Für Donnerstag, 1. März, 17.30 Uhr, ist ein Forumskonzert von Musikschülern geplant. Bei freiem Eintritt musizieren Schüler und Erwachsene mit Lehrkräften der Kreismusikschule.

Um Kunst und Kirche geht es in der Passionsandacht am Donnerstag, 8. März, 19 Uhr. Zu diesem Termin wird um eine Spende gebeten.

Namibia und Südafrika stehen am Freitag, 16. März, ab 19 Uhr im Fokus. Michael Stuka hält zu diesen Ländern einen Dia-Vortrag. „Die Heimat von Nelson Mandela ist bunt und begeistert Südafrikareisende immer wieder. Michael Stuka und Claudia Ahrenbeck haben neben Südafrika auch Namibia bereist. Die scheinbar endlose Weite, die roten Dünen und gewaltige Bergmassive im Hintergrund machen die einzigartige Schönheit Namibias aus. Der Etosha-Nationalpark und die herbe Natur sind nur einige Gründe, warum Stuka bereits viermal in diesem Land unterwegs war“, schreibt der Kulturkreis Auburg. Die Kosten betragen 15 Euro.

„Koyaanisqatsi“, das bedeutet in der Sprache der Hopi-Indianer „Leben im Tunnel“, ist der Titel einer Ausstellung von Andreas Wiegand, die am Samstag, 14. April, 19 Uhr, bei freiem Eintritt eröffnet wird. Gezeigt wird eine Fotoausstellung von Satellitenaufnahmen, „die emotionslos offenbaren, was die Erde durch das Wirken ihrer intelligenten Lebensform erleidet“.

Zum Preis von 15 Euro gibt es im Anschluss ab 20 Uhr Lieder von Reinhard Mey, vorgetragen von Werner Winkel. Der Veranstalter verspricht „engagierte Texte mit Sinn und Humor“.

Am Samstag, 28. April, 18 Uhr, möchte der musikalische Nachwuchs der Klavierschule Häberle aus Diepholz sein Können unter Beweis stellen. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

„Eigentlich bin ich ja Tänzer“, sagt der preisgekrönte Klavierkabarettist Daniel Helfrich. Er kommt am Freitag, 25. Mai, 20 Uhr, in die Auburg. Zum Preis von 15 Euro zeigt er seinem Publikum, „dass das ganze Leben ein einziges Tänzeln zwischen Fettnäpfchen und großem Auftritt ist“. Helfrich, dessen Auftritte auch schon im BR-, SWR- und HR-Fernsehen gesendet wurden, gewann im vergangenen Jahr den 5. Mannheimer Comedy Cup in der Kategorie „Profis“.

Zum Abschluss des ersten Halbjahres treten die Musiker Michael Mikolaschek aus Wagenfeld sowie Rainer Wördemann auf. Am Samstag,23. Juni, 21 Uhr, präsentieren sie das Mittsommernachtskonzert „Im Garten der Gefühle“. Der Eintritt kostet 17 Euro.

Kartenvorverkauf

Karten für alle Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf bei der Sparkassenfiliale in Wagenfeld oder bei „Betten Scheland“, ebenfalls in Wagenfeld. Bestellungen per Telefon oder E-Mail nehmen Marita Kleemeyer, Telefon 05444/415, E-Mail: marita.kleemeyer@betten-scheland.de, und Monika Jahnke, Telefon 05444/1942, E-Mail: kd.jahnke@gmx.de, entgegen.

Weitere Informationen auch im Internet.

www.heimatverein-wagenfeld.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

Gemüseanbau in Donstorf: Der Hollerhof soll im Frühjahr starten

Gemüseanbau in Donstorf: Der Hollerhof soll im Frühjahr starten

Syker Schützen schießen zu selten

Syker Schützen schießen zu selten

Ortsfeuerwehr Eydelstedt tagt erstmals mit neuen Kameraden aus Dörpel

Ortsfeuerwehr Eydelstedt tagt erstmals mit neuen Kameraden aus Dörpel

Kommentare