CaniCross-Wettbewerb im Tierpark Ströhen / Ausstellung am Sonntag

200 Vierbeiner gehen an den Start

Morgen und am Sonntag dreht sich im Tierpark Ströhen wieder alles um den Hund. - Foto: Tierpark Ströhen

Ströhen - Die Vorbereitung für den bevorstehenden CaniCross-Wettbewerb sind weitestgehend abgeschlossen. „Wenn jetzt das Wetter noch passt, haben wir nahezu perfekte Bedingungen für die Hunde und ihre Besitzer“, freut sich Lothar Reinshagen vom Schlittenhundesportverein Südoldenburg, der die Veranstaltung federführend mitorganisiert. Das Cani-Cross-Rennen im Tierpark Ströhen hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Event, nicht nur für die Zuschauer, sondern auch vor allem für die Teilnehmer etabliert.

Der Tierpark schafft mit der Strecke durch den Tierparkwald und dem direkt angeschlossenen Restaurant ideale Voraussetzungen für so eine Veranstaltung. Um die Strecke nicht zu überlasten, und den Zeitplan für alle so angenehm wie möglich zu gestalten wurden die Startplätze vom Veranstalter auf 200 begrenzt. So ist es nicht verwunderlich, dass die Anmeldungen bereits vor vier Wochen geschlossen werden mussten, da die Mindestzahl an Teilnehmern erreicht war. Morgen um neun geht der erste Teilnehmer an den Start.

Nach dem letzten Start um 15 Uhr wird es um 16 Uhr zur Siegerehrung kommen, bei der Hunde sowie Läufer auf dem Treppchen geehrt werden. Am Sonntag geht es etwas ruhiger zu. Für die Hundeausstellung des Siberian Husky Clubs sind 50 Hunde angemeldet. Hier steht nicht die sportliche Leistung im Vordergrund, sondern hier geht es um die äußeren Vorzüge. Von 10 bis 15 Uhr präsentieren sich Siberian Huskies in verschiedenen Kategorien einem erfahrenen Richterteam. Die Bewertung der Zuchthunde auf Ausstellungen soll sicherstellen, dass für die Zucht nur Siberian Huskies eingesetzt werden, deren äußere Erscheinung dem im Rassestandard festgelegten Erscheinungsbild möglichst nahe kommt. So wird der sonst von den Pferden genutzte Turnier- und Schauplatz am 17. April zum Laufsteg für Siberian Huskies.

Der Eintrittspreis in den Tierpark, Erwachsene 14 Euro, Kinder von 3 bis 15 Jahren acht Euro, beinhaltet auch den Besuch der Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Kommentare