Nach Corona-Zwangspause: „Moorwelten“ öffnen am 19. Mai

Viele Angebote wieder zu nutzen

+
Nach einer mehrwöchigen Corona-Zwangspause starten die „Moorwelten“ in Ströhen am 19. Mai wieder ihren Betrieb. Unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln können die Besucher viele der Angebote wieder nutzen.

Wagenfeld – Nach der fast achtwöchigen Corona-bedingten Zwangspause öffnen die „Moorwelten“ – das Europäische Fachzentrum Moor und Klima in Wagenfeld-Ströhen – am kommenden Dienstag, 19. Mai, wieder ihre Türen für Besucher. „Wir freuen uns darauf, endlich wieder Gäste in unserem Haus begrüßen zu dürfen“, schreibt das Team der Moorwelten in einer Pressemitteilung.

„Wir sind uns unserer Verantwortung für die Gesundheit unserer Gäste und die unserer Mitarbeiter bewusst und haben alles dafür getan, dass ein nahezu unbeschwerter Besuch unserer Ausstellung wieder möglich ist“, so die Leiterin der Moorwelten, Dr. Michaela Meyer.

Unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln können die Besucher demnach viele der Angebote wieder nutzen. Da das bereits im letzten Jahr ausgearbeitete Veranstaltungsprogramm für dieses Jahr aufgrund der Hygienevorschriften in den kommenden Wochen nicht in der Gänze angeboten werden könne, habe sich das Team der Moorwelten einiges einfallen lassen, um besonders Kindern und Familien einen erlebnisreichen Tag bieten zu können, heißt es weiter. Viele der Angebote sind kostenfrei.

Nähere Informationen, welche Veranstaltungen angeboten werden und unter welchen Voraussetzungen die vielfältigen Angebote des Besucherzentrums genutzt werden können, können die Besucher auf der Veranstaltungsseite der Moorwelten nachlesen (www.moorwelten.de) oder telefonisch unter 05774/9978220 oder per Mail unter info@moorwelten.de erfragen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Schöne Picknick-Plätze in Deutschland

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Wie man Backups und Datenumzüge meistert

Mit der App auf Motorrad-Tour

Mit der App auf Motorrad-Tour

Von Ochsenaugen und Pilzdächer

Von Ochsenaugen und Pilzdächer

Meistgelesene Artikel

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

Zwei Todesopfer nach schwerem Unfall auf der B6 bei Asendorf

Zwei Todesopfer nach schwerem Unfall auf der B6 bei Asendorf

Am Montag zerschlug sich letzte Option auf zusätzliches Personal für die Öffnung

Am Montag zerschlug sich letzte Option auf zusätzliches Personal für die Öffnung

Twistringen trauert um Peter Dünzelmann

Twistringen trauert um Peter Dünzelmann

Kommentare