50-jähriger Autofahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Lkw

Tödlicher Unfall am Abend in Wagenfeld

Schwerer Unfall am Freitagabend auf der Hauptstraße in Wagenfeld. Ein 50-jähriger Autofahrer kam beim Zusammenstoß mit einem Lastzug ums Leben.
+
Schwerer Unfall am Freitagabend auf der Hauptstraße in Wagenfeld. Ein 50-jähriger Autofahrer kam beim Zusammenstoß mit einem Lastzug ums Leben.

Wagenfeld – Ein 50-jähriger Autofahrer ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall in Wagenfeld auf der Hauptstraße (B 239) ums Leben gekommen. Die Bundesstraße in der Ortsmitte war für mehrere Stunden wegen der Unfallaufnahme durch die Polizei und wegen Bergungsarbeiten gesperrt.

Laut Polizei war der 50-jährige Wagenfelder mit seinem Mini gegen 18.45 Uhr auf der Mindener Straße aus Richtung Ströhen kommend unterwegs. Kurz vor der Einmündung auf die Hauptstraße kam er nach links auf die Gegenfahrbahn und überfuhr ein Blumenbeet. Auf der Bundesstraße prallte er mit einem Lastzug aus Polen zusammen, der in Richtung Rehden fuhr.

Der Fahrer des Mini erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Sein Fahrzeug wurde total zerstört.

Nach ersten Vermutungen könnten akute gesundheitliche Probleme des Mini-Fahrers bei dem Unfall eine Rolle gespielt haben. Den 44 Jahre alten Lkw-Fahrer auf der vorfahrtsberechtigen Straße trifft nach ersten Erkenntnissen wohl keine Schuld. Er blieb unverletzt. Den genauen Unfallhergang und die Unfallursache untersuchte die Polizei am Abend aufwendig.

Die Feuerwehr Wagenfeld war mit 35 Aktiven und vier Fahrzeugen vor Ort. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte sollten später im Feuerwehrhaus noch seelsorgerisch betreut werden. Viele kannten das Unfallopfer.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Meistgelesene Artikel

Stadtwerke: Opalla 1,2 Millionen Euro angeboten

Stadtwerke: Opalla 1,2 Millionen Euro angeboten

Stadtwerke: Opalla 1,2 Millionen Euro angeboten
Lönsstraße in Sulingen: Schön, aber zu teuer?

Lönsstraße in Sulingen: Schön, aber zu teuer?

Lönsstraße in Sulingen: Schön, aber zu teuer?
Kran muss Kran bergen: B 51 in Diepholz für mehrere Stunden voll gesperrt

Kran muss Kran bergen: B 51 in Diepholz für mehrere Stunden voll gesperrt

Kran muss Kran bergen: B 51 in Diepholz für mehrere Stunden voll gesperrt
Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Kommentare