Tierischer Nachwuchs

Geburt bei Sitatunga-Antilopen in Ströhen

+
Auch wenn die Geburt erwartet wurde: Dass der Sitatunga-Antilopen-Nachwuchs schon zu Heiligabend kommt, damit hatte in Ströhen niemand gerechnet.

Ströhen - Die Sitatunga-Antilopen haben dem Ströher Tierparkteam ein kleines Geschenk unter den Baum beziehungsweise vielmehr in den Stall gelegt. Am 25. Dezember entdeckte Tierpfleger Jürgen Grimberg bei der morgendlichen Fütterung das frisch geborene Jungtier.

„Wir haben in diesen Tagen mit der Geburt gerechnet, dass die Sitatunga-Kuh aber ausgerechnet an Heiligabend kalbt, das hätten wir nicht erwartet“, freut sich Grimberg über das frischgeborene, putzmuntere Kuhkälbchen.

Seit mehr als zehn Jahren im Bestand

Schon seit mehr als zehn Jahren gehören die Sitatungas zum Tierbestand im Tierpark Ströhen. Die achtjährige Mutter des frisch geborenen Kalbes ist selbst im Tierpark Ströhen zur Welt gekommen. Der Vater kommt aus dem Serengetipark Hodenhagen. In menschlicher Obhut können Sitatunga-Antilopen, bis zu 20 Jahre alt werden.

In freier Wildbahn sind Sitatungas vorwiegend im südlichen bis westlichen Afrika verbreitet. Sie leben in kleinen Gruppen mit einem Bock und mehreren weiblichen Tieren zusammen. „Da der afrikanische Sommer in unsere europäischen Wintermonate fällt ist eine Geburt im Dezember nicht ungewöhnlich“, erklärt Tierpfleger Jürgen Grimberg. Das Jungtier kommt nach etwa 220 Tagen Tragezeit mit einem Geburtsgewicht von um die vier Kilogramm zur Welt und wird bis zu sechs Monate von der Mutter versorgt.

Ausgewachsen haben männliche Sitatunga-Antilopen eine Schulterhöhe von etwa einem Meter, Weibchen etwas weniger. Spätestens im Alter von zwei bis zweieinhalb Jahren werden Sitatungas geschlechtsreif. Bis dahin kann das Jungtier noch bei seinen Eltern bleiben, schreibt der Tierpark.

Gestüt freut sich über neue Fohlen

Wer sich auf den Weg zum Weihnachtszirkus macht, sollte bei trockenem Wetter einen Rundgang durch den Tierpark und das Gestüt einplanen. Auch im Gestüt sind schon einige Fohlen geboren. Die zum Teil erst wenige Tage alten Fohlen genießen täglich den Auslauf mit ihren Müttern im Gestütspaddock oder auf der Weide.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Meistgelesene Artikel

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Schwafördener Rat ändert Nutzungs- und Gebührenordnung für Dorfgemeinschaftshaus

Schwafördener Rat ändert Nutzungs- und Gebührenordnung für Dorfgemeinschaftshaus

A1-Sanierung macht sechswöchige Teil-Sperrung des Dreiecks Stuhr nötig

A1-Sanierung macht sechswöchige Teil-Sperrung des Dreiecks Stuhr nötig

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Kommentare