Traditioneller Zapfenstreich zum Auftakt des Schützenfestes in Wagenfeld

Die Tage der amtierenden Majestäten sind gezählt

Wagenfeld - Die letzten Vorbereitungen des Schützenvereins Wagenfeld für das Schützenfest „Im Alten Hestern“, das am Samstag, 25., und Sonntag, 26. Juni, auf dem Festplatz gefeiert wird, laufen auf Hochtouren. Schon am Freitag, 24. Juni, treffen sich alle Schützenmitglieder bereits um 13 Uhr, um den Festplatz herzurichten und zu schmücken. Am Abend wird dann mit dem traditionellen Zapfenstreich das eigentliche Schützenfest begonnen.

In den prachtvoll hergerichteten Residenzen der amtierenden Schützenkönigin, des Jugendschützenkönigs und des Schülerkönigs möchten sie ihre geladenen Gäste empfangen.

Am Samstag steht als erstes um 12.30 Uhr das Antreten des kompletten Schützenvereins Wagenfeld auf dem Programm. Zur Abholung der Schülermajestät Jan Köster wird an den Straßen „Barver Straße“ und „Danholler Moor“ marschiert.

Die Jugendmajestät Raphael Schäfer hat ihre Residenz im „Sparkassenweg“ bezogen. Von hier führt der Marsch zu Ihrer Majestät Melanie Kamke, die ihre Residenz an der „Sulinger Straße“ hat. Dazu marschieren die Schützen über die Straßen „Am Markt“ und die Sulinger Straße. Anschließend geht es zum Festplatz über die Sulinger und die Diepholzer Straße mit einer kleinen Rast an der Auburg, wo für eine Stärkung gesorgt wird. Für die Ehrenmitglieder wird der Verein zusätzlich einen Planwagen bereitstellen, der auf der gesamten Strecke zur Verfügung steht.

Für die Musik beim Ausmarsch und im Anschluss auf dem Festplatz konnte der Spielmannszug Oppenwehe gewonnen werden.

Im „Alten Hestern“ begrüßt der Präsident alle Schützen und Gäste. Nach der Ansprache, dem Ehrentanz für die Majestäten und der Schützenliesel sowie der Kaffeetafel werden gegen 16 Uhr auf der Schießanlage die Schießwettbewerbe begonnen.

Auf dem Kleinkaliberstand wird dieses mal ein „Teilerschießen“ auf den neuen Automaten veranstaltet, an dem jeder Gast über 16 Jahre teilnehmen kann. Hier gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Das Schülerpreisschießen sowie das Schülerkönigsschießen werden mit den Lasergewehren durchgeführt, weshalb auch die Schüler, die noch keine zwölf Jahre alt sind, teilnehmen können.

Um 20 Uhr werden die Wagenfelder Gastvereine erwartet. Zum Tanz spielt das Stemweder „Musik-Team“. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Für die Bewirtung mit Getränken wird Festwirt Reinhard Ahlers mit seiner Truppe sorgen. Für das leibliche Wohl auf dem Festplatz ist mit Grillstation, Fischwagen sowie einem Süßwarenwagen gesorgt.

„Schützengericht“ an der „Röthekuhle“

Am Sonntag heißt es dann „Schützengericht“ an der „Röthekuhle“. Die schwersten Vergehen des vergangenen Schützenjahres stehen auf der Tagesordnung. Hier ist das Antreten aller Vereinsmitglieder um 13.30 Uhr vorgesehen. Desweitern werden die Verleihung der Schießauszeichnungen und die Ehrung der Mitglieder, die dem Verein bereits 25, 40 oder sogar 60 Jahre angehören, vorgenommen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Spielmannszug aus Levern.

Um 15 Uhr werden die Königspaare mit Gefolge sowie die Schützen im Festzelt erwartet. Hier finden nach dem Tagesbefehl die Ehrentänze für die Majestäten und der Schützenliesel statt. Es besteht auch die Möglichkeit der Teilnahme an einer Kaffeetafel. Ab 16 Uhr werden das Teilerschießen bis 18 Uhr sowie die Schießwettbewerbe bei den Schülern fortgesetzt. Ebenfalls wird das Königsschießen des ersten Tages fortgesetzt. Die Krönung der neuen Majestäten ist für 19 Uhr vorgesehen.

Das Team der „Kinderbelustigung“ hat für die Kinder unter anderem an beiden Tagen eine Hüpfburg bestellt und auch sonst versucht den Festplatz schöner und attraktiver zu gestalten.

Neben einer Schießbude wird es auch wieder verschiedene Spielstationen geben. Nach Torwandschießen und Kinderschminken sind weitere Spielstationen errichtet, so dass keine Langeweile aufkommen sollte. An allen Kinderattraktionen sowie den Schießveranstaltungen für die Schüler können die „Bocklertaler“ gewonnen werden, welche an allen Ständen als Zahlungsmittel anerkannt sind. Für den musikalischen Rahmen im Festzelt und auf dem Festplatz am Nachmittag sorgt der Spielmannszug Levern. Am Abend sorgt dann das Stemweder „Musik-Team“ für einen stimmungsvollen Ausklang.

Am Montag, 27. Juni, steht ab 9.30 Uhr wieder das Aufräumen des Festplatzes an. Auch zu diesem Dienst ist jeder Schütze herzlich willkommen.

Rubriklistenbild: © Reckmann/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Oberhaus beginnt mit Debatte über Brexit-Gesetz

Oberhaus beginnt mit Debatte über Brexit-Gesetz

Explosion in Bogotá: Ein Toter und mindestens 30 Verletzte

Explosion in Bogotá: Ein Toter und mindestens 30 Verletzte

Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an

Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Meistgelesene Artikel

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Jagd auf Punkte, Judokas und Chorgesang

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Spielmannszugtreffen in Kirchdorf: „Lasst uns Musik machen“

Pirat, Biene und Spiderman feiern eine große Party

Pirat, Biene und Spiderman feiern eine große Party

Tänzchen mit weißen Handschuhen

Tänzchen mit weißen Handschuhen

Kommentare