Verstorbene Walter und Ullmann fehlen

„Ströher Dorfleben“ hat schon viel bewegt

+
Überraschungsgast: Entertainer „Benny“ unterhält die Mitglieder des Vereins „Ströher Dorfleben“ nach der Versammlung im Tierpark-Restaurant mit gereimtem und musikalischem Nonsens und Dönekens aus seinem Leben. 

Ströhen - Der Mitte der ersten Dekade des neuen Jahrtausends gegründete Verein „ Ströher Dorfleben“ tut der Ortschaft gut. Vorstand und Mitglieder hangeln sich bei ihrem ehrenamtlichen Wirken von Beginn an immer eng am Vereinsnamen entlang. Seit der Gründung erfüllt der Verein das Dorf mit Leben, mit Aktionen und Aktivitäten. Am Freitagabend legte der Vorstand während seiner Jahreshauptversammlung Zeugnis seiner vielfältigen Arbeit „von Ströhern für Ströhen“ ab.

Vor den umfangreichen Berichten der Arbeitskreise ließen sich die Mitglieder im Tierpark-Restaurant ein deftiges Essen servieren. Danach führte Vorsitzende Linda Puppe durch die Agenda. Mit bewegenden Worten würdigte der zweite Vorsitzende Burkhard Scholz die Verdienste der beiden verstorbenen Mitbegründer, Horst Walter und Dr. Klaus Ullmann. „Horst Walter war einer der Hilfsbereiten und ganz Fleißigen und immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde“, betonte Scholz. „Und Dr. Klaus Ullmann galt immer als intellektuelles Gesicht des Vereins.“ 

Walter habe als Schatzmeister von Beginn an die Dorfleben-Finanzen verwaltet, Ullmann sei zehn Jahre lang Vorsitzender gewesen und habe sich auch aktiv in das Wirken der Arbeitsgruppen eingebracht. „Beide haben mit Herzblut und großer Leidenschaft Dorfleben gelebt. Sie werden uns fehlen.“

Scholz eröffnete auch den Berichtsreigen der Arbeitskreise und erinnerte er an mehrere Verschönerungsmaßnahmen. Unter anderem seien vor Ostern der Dorfplatz gereinigt und die maroden Bretter auf den Mauern erneuert worden. Margarete Summann erwähnte in ihrem „Kultur“-Bericht eine gemeinsame Radtour, im Frühjahr eine Pflanzaktion im Bereich der Ortseingangsschilder sowie die musikalischen Beiträge des Chores „Zeitlos“ und das Neujahrskonzert.

Neuer Schatzmeister: Christian Meier (Mitte) verwaltet künftig die Finanzen des Vereins „Ströher Dorfleben“. Erste Gratulanten sind Vorsitzende Linda Puppe und ihr Stellvertreter Burkhard Scholz.

Der Koordinator der Moorbahnfahrten, Reiner Kowarik, nutzte seinen Bericht für Werbezwecke: „Wir brauchen dringend ein paar ehrenamtliche Lokführer dazu.“ Zum Saisonverlauf (1. April bis 31. Oktober) sagte er, dass 2017 annähernd 5 200 Fahrgäste gezählt worden seien, „mit steigender Tendenz“. Mit Freude wies er auf den dazugewonnen Platz durch den Bau der neuen Remise im Bereich des Moorbahn-Bahnhofs hin.

Heidrun Hilgemeier informierte im Zusammenhang mit dem Bestreben, in der Ortschaft einen Dorfladen zu installieren, über den aktuellen Stand der Planungen.

Schnell vom Tisch war die Wahl eines neuen Schatzmeisters. Die Wahl fiel einstimmig auf Christian Meier. Vor der Übernahme des Amtes stellte er allerdings die Bedingung, die anfallenden Arbeiten des Kassenwartes ab sofort zeitgerechter zu gestalten. Dagegen gab es keine Einwände. Kassenprüferinnen sind Inge Hallermann und Ursula Detering.

Bevor sich Entertainer „Benny“ als Überraschungsgast des Abends unter die Besucher mischte und die Versammlungsteilnehmer mit gereimtem und musikalischem Nonsens sowie Dönekens aus seinem Leben unterhielt, gab es noch Gruß- und Dankesworte. Ortsvorsteher Holger Kuhlmann betonte, dass die durch den Verein abgedeckten Arbeitsbereiche wichtig für Ströhen und ein intaktes Dorfleben seien, und freute sich, dass immer wieder neue Projekte hinzukämen. 

Als aktuelles Beispiel nannte er die von Christian Meier initiierte Spielplatzgestaltung auf dem Schulhof. Auch Fachbereichsleiter Sven Schröder lobte das ehrenamtliche Engagement des Vereins und nannte seitens der Gemeinde drei wichtige Termine: Dienstag, 27. Februar, Einwohnerversammlung im Central-Hotel Friesecke, Samstag, 10. März, Einweihung der neuen Sporthalle und des Bewegungsraums, verbunden mit einem Tag der offenen Tür, Samstag, 24. März, „Dreck-weg-Tag“ in Wagenfeld und Ströhen. - ges

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

Highlands in Abbenhausen

Highlands in Abbenhausen

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Kinder haben vermehrt Probleme beim Fahrradfahren

Kinder haben vermehrt Probleme beim Fahrradfahren

Kommentare