Spezialist für Moorbrände

Neues Tanklöschfahrzeug für die Ortsfeuerwehr Ströhen

Neues TLF 3000 für die Ortsfeuerwehr Ströhen. Auf dem Bild: Stellvertretender Gemeindebrandmeister Denis Riedelmann, Ortsbrandmeister Marco Schwarze, Verwaltungsmitarbeiterin Elke Grüter und Bürgermeister Matthias Kreye.
+
Neues TLF 3000 für die Ortsfeuerwehr Ströhen. Auf dem Bild: Stellvertretender Gemeindebrandmeister Denis Riedelmann, Ortsbrandmeister Marco Schwarze, Verwaltungsmitarbeiterin Elke Grüter und Bürgermeister Matthias Kreye.

Hersteller Magirus bezeichnet das TLF 3000 als Multitalent. Die Ortsfeuerwehr Ströhen verfügt über ein neues Fahrzeug.

Wagenfeld – Es ist das Schmuckstück im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Ströhen – das brandneue Tanklöschfahrzeug 3000, das das kleinere, gut 30 Jahre alte TLF 8/18 ersetzt. Seine Stärke: Brandbekämpfung in der Fläche und in unwegsamem Gelände, beispielsweise bei den Moor- oder Waldbränden, die die Feuerwehr in den vergangenen Jahren besonders gefordert haben.

Laut Ortsbrandmeister Marco Schwarze fasst der Wassertank gut 3000 Liter. Außerdem ist das Fahrzeug mit einem Dachwasserwerfer mit einer Reichweite von 70 Metern, einer Bodensprüh- und Selbstschutzanlage sowie 120 Liter Schaummittel ausgestattet. Die leistungsstarke Heckpumpe schafft 3000 Liter pro Minute. Ein Lichtmast und eine Wärmebildkamera sowie ein Teil der Ausrüstung des alten TLF 8/18 sind ebenfalls an Bord. Als Besatzung sind drei Feuerwehrleute vorgesehen.

Aufbaukonstruktion in enger Abstimmung mit der Ortsfeuerwehr

Der Gemeinderat hatte 290 000 Euro für die Beschaffung zur Verfügung gestellt. „Die haben wir ausgeschöpft“, sagt Elke Grütter, in der Verwaltung für den Feuerschutz verantwortlich.

Im Sommer 2019 hatte die Gemeinde die Firma Magirus in Ulm mit der Herstellung des Fahrzeugs auf einem MAN-Fahrgestell beauftragt. Die Konstruktion des Aufbaus erfolgte in enger Abstimmung mit der Ortsfeuerwehr Ströhen.

Coronabedingte Verzögerungen in der Auslieferung

Eigentlich hätte das neue Löschfahrzeug schon im Oktober vergangenen Jahres geliefert werden sollen. Coronabedingt kam es bei Magirus aber zu Verzögerungen. So konnten die Feuerwehrleute aus Ströhen erstmal nur den Rohbau abnehmen und einige notwendige Änderungen absprechen.

Am Donnerstag vergangener Woche schließlich machten sich vier Kameraden auf den Weg nach Ulm, um das TLF Freitag zu überführen – noch rechtzeitig vor Wintereinbruch. Aktuell, so Elke Grütter, liefere das Unternehmen keine Fahrzeuge aus.

Einweisung dauert länger als üblich

In den Dienst gestellt wird das TLF erst Anfang bis Mitte März, denn bevor die Rettungskräfte damit in den Einsatz fahren können, müssen sie es richtig kennenlernen, die Technik bedienen können und genau wissen, wo welche Ausrüstung verstaut ist. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen dauert die Einweisung länger als üblich. Laut Marco Schwarze können sich maximal vier Feuerwehrleute gleichzeitig mit dem Neuzugang vertraut machen.

Wie sein Vorgänger soll auch das TLF 3000 Teil der Kreisfeuerwehrbereitschaft werden. Das TLF 8/18 soll laut Bürgermeister Matthias Kreye verkauft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln
Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt

Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt

Unfall endet tödlich: Lkw erfasst Radfahrer zwischen Bassum und Harpstedt
A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus

A 1-Ausbau zwischen Ahlhorner Heide und Stuhr wirft Schatten voraus
Im Amtshof in Bruchhausen-Vilsen entstehen Wohngemeinschaften für Senioren

Im Amtshof in Bruchhausen-Vilsen entstehen Wohngemeinschaften für Senioren

Im Amtshof in Bruchhausen-Vilsen entstehen Wohngemeinschaften für Senioren

Kommentare