Schwerer Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld / Fahrer mit 0,91 Promille

Alkohol am Steuer: 150.000 Euro Schaden

+
Gegen 21 Uhr hatte ein Lkw-Fahrer am Dienstag die Kontrolle über sein Gespann auf der Barver Straße in Wagenfeld verloren. Der Schaden fällt mit 150000 Euro beträchtlich aus.

Wagenfeld - Alkoholgenuss und Fahrtüchtigkeit schließen sich in der Regel aus. Diese Erfahrung machte am Dienstagabend auch ein Lkw-Fahrer einer Spedition aus Bassum. Er verlor gegen 21 Uhr auf der Barver Straße in Wagenfeld die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte mit diesem um.

Der Fahrer befuhr die Barver Straße aus Barver kommend in Richtung Wagenfeld. Kurz vor der ZF Lemförder kam er nach rechts von der Straße ab, touchierte einen massiven Straßenbaum, entwurzelte diesen komplett, geriet auf die linke Fahrbahnseite und kippte schließlich um. Er konnte nach Angaben der Polizei ohne größere Verletzungen aus dem zerstörten Fahrerhaus aussteigen, wurde allerdings vorsorglich ins Krankenhaus gefahren. Nach Angaben der Ermittler war der 38-Jährige mit 0,91 Promille unterwegs. Sein Führerschein wurde einbehalten, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Lkw-Unfall in Wagenfeld

Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro.
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro. © Mediengruppe Kreiszeitung / Menge
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro.
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro. © Mediengruppe Kreiszeitung / Menge
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro.
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro. © Mediengruppe Kreiszeitung / Menge
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro.
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro. © Mediengruppe Kreiszeitung / Menge
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro.
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro. © Mediengruppe Kreiszeitung / Menge
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro.
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro. © Mediengruppe Kreiszeitung / Menge
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro.
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro. © Mediengruppe Kreiszeitung / Menge
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro.
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro. © Mediengruppe Kreiszeitung / Menge
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro.
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro. © Mediengruppe Kreiszeitung / Menge
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro.
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro. © Mediengruppe Kreiszeitung / Menge
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro.
Bei einem Unfall auf der Barver Straße in Wagenfeld entstand laut der Polizei ein Schaden von 150.000 Euro. © Mediengruppe Kreiszeitung / Menge

Der Lastwagen hatte einen Container mit Kokos-Seilen geladen. Dieser war für eine Firma in Espelkamp bestimmt. Durch die Wucht des Aufpralls riss das halbe Dach des Containers auf. Hierbei löste sich der Container vom Auflieger und wurde völlig deformiert.

Ein zur Unfallstelle gerufenes Abschleppunternehmen beriet gemeinsam mit Polizei und Feuerwehr das weitere Vorgehen. Aufgrund der massiven Schäden am kompletten Gespann und der zu erwartenden umfangreichen Bergungsmaßnahmen entschlossen sich die Verantwortlichen dazu, die Bergung in die Morgenstunden zu verlegen. Die Straßenmeisterei sperrte darauf hin die Barver Straße komplett für den Verkehr. Die Bergung dürfte sich laut Bergungsunternehmen über den ganzen Mittwoch erstrecken da der Container erst komplett entleert werden müsse. Laut Aussage der Polizei liegt der Gesamtschaden bei etwa 150.000 Euro.

Die Feuerwehr Wagenfeld war mit 25 Kameraden unter der Leitung von Ortsbrandmeister Amon Windhorst im Einsatz.

vm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Saudi-Arabien räumt Tod von Journalist Khashoggi ein

Saudi-Arabien räumt Tod von Journalist Khashoggi ein

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Meistgelesene Artikel

Der 100-jährige Kampf gegen Wohnungsnot geht weiter

Der 100-jährige Kampf gegen Wohnungsnot geht weiter

Feuerwehren absolvieren Einsatzübung auf Betriebsplatz von Wintershall

Feuerwehren absolvieren Einsatzübung auf Betriebsplatz von Wintershall

Förderverein Klinik Sulingen bereitet sich auf anstehende Aufgaben vor

Förderverein Klinik Sulingen bereitet sich auf anstehende Aufgaben vor

Katasteramt Syke feiert 125 Jahre: Auf den Millimeter genau per Satellit und GPS

Katasteramt Syke feiert 125 Jahre: Auf den Millimeter genau per Satellit und GPS

Kommentare