Schäferei in Wagenfeld schert 1500 Tiere

Moorschnucken für den Moorschutz

+
Ein geschorenes Schaf rennt gerade zurück in den Stall, während ein Ungeschorenes zum Scheren geführt wird. Hier wird Wolle nach Bio-Standart produziert, die vollkommen frei von Schädlingsbekämpfungsmittel ist.

Wagenfeld - Viel Arbeit steht auf dem Schäferhof Teerling in Wagenfeld bei Diepholz an: Am Dienstag begann der Betrieb damit, seine gut anderthalb tausend Diepholzer Moorschnucken zu scheren.

„Das geschieht etwa zweimal im Jahr“, sagte Schäfer Jan Teerling. Der 79-Jährige gelernte Bäckermeister arbeitet seit 1975 als Schäfer in der Diepholzer Moorniederung. Zwei Tage dauere die Schur der Schafe. Die Diepholzer Moorschnucke ist eine gefährdete Haustierrasse. Sie ist unabdingbar, um die Landschaft in den empfindlichen Moorgebieten zu pflegen, erklärte Teerling. Vor allem geht es den Schäfern in der Diepholzer Moorniederung bei der Beweidung darum, die Ausbreitung der Moorbirke zu verhindern: Der Baum verdunste bis zu siebenmal so viel Wasser wie die anderen Moorpflanzen.

Moore ihrerseits sind wichtig für den Klimaschutz, weil sie viel des Klimagases CO2 binden. Schon seit dem Mittelalter werde die Diepholzer Moorschnucke als Wolllieferant geschätzt, sagte der Schäfer. Das Fleisch gilt als Delikatesse. Die Vermarktung aber ist schwierig: In den kaum besiedelten Moorregionen um Diepholz und am Dümmer-See gebe es keinen Absatzmarkt, und viele kleine Schlachtereien, die in den vergangenen Jahren Schlachtung und Vermarktung übernahmen, hätten inzwischen geschlossen, erklärte Teerling. dpa

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

Vierte Diepholzer Kneipennacht ein voller Erfolg

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Line-up für das 7. Twistringer Ziegelei Open Air steht

Line-up für das 7. Twistringer Ziegelei Open Air steht

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare