Rad-/Gehweg punktuell aufgebuddelt

Defektes Stromkabel wird ersetzt

+
Punktuell lassen die Stadtwerke Huntetal derzeit den neuen Rad-/Gehweg in Wagenfeld wieder öffnen, um das defekte Stromkabel zu ersetzen. Dies wird durch vorhandene Leerrohre gezogen.

Wagenfeld - Viele Wagenfelder reiben sich derzeit verwundert die Augen. Die Fertigstellung des Rad-/Gehweges entlang der Hauptstraße innerorts liegt gerade einmal zwei Jahre zurück. Und jetzt das. Die Stadtwerke müssen aufgrund eines eingetretenen Schadens an einem Erdstromkabel im Bereich der Hauptstraße vom Maschweg bis zum Marktplatz ein neues Kabel in vorhandene Leerrohre verlegen lassen. Hierfür ist es auch erforderlich, einige Kopflöcher im Gehweg an dieser Strecke anzulegen.

Es kommt zu zeitweiligen Behinderungen des Fußgänger- beziehungsweise Radfahrerverkehrs.

Wie die Stadtwerke auf Anfrage dazu mitteilten, wurde das defekte Stromkabel am vergangenen Wochenende gemeldet. Das Teilstück, in dem der Kabelfehler ausgemacht werden konnte, wurde daraufhin abgeschaltet, was dank der reichlich vorhandenen Stromversorgung für die Bürger kaum merkbar gewesen sei. Das defekte Kabel müsse jedoch schnellstmöglich repariert werden. Eine großflächige Öffnung des neuen Fußweges sei aber nicht nötig.

Die Reparaturarbeiten werden voraussichtlich im Laufe der nächsten Woche beendet sein, hieß es von Seiten des Energieversorgers.

hwb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Spiele: Zombie-Festungen und Völkerball-Schlachten

Neue Spiele: Zombie-Festungen und Völkerball-Schlachten

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Kommentare