Phantom Brigade Wagenfeld im Tonstudio in Osnabrück/Fotoshooting im Juni

Aufregend und richtig cool

+
Aufmerksam lauschten die jungen Musiker den Ausführungen des Toningenieurs in Osnabrück.

Wagenfeld - Die Phantom Brigade Wagenfeld hat es geschafft. Die Studioarbeiten für die neue CD der Band sind abgeschlossen.

Ende 2014 hat die Phantom Brigade sich ein großes Ziel für die erste Jahreshälfte 2015 gesetzt. Nach nunmehr zehn Jahren wollten die Musiker endlich wieder ins Tonstudio und eine neue CD einspielen. Die Band war begeistert von der Idee, in einem für sie nicht alltäglichem Umfeld, ihr Können zu beweisen und einen Teil des umfangreichen Repertoires auf „CD zu pressen“.

In den vergangenen Monaten ist extrem fokussiert und zielorientiert an dem Studioprojekt gearbeitet worden. Das Ausbilderteam mit Carina Herms, Dajana Feußahrens und Dennis Logemann war von dem Engagement und der Disziplin begeistert. Besonders die jüngeren Musiker haben im Studio in Osnabrück einen souveränen Job gemacht. „Dank der guten Vorarbeit ist es jedem Einzelnen gelungen, die Anweisungen vom Toningenieur sofort und präzise umzusetzen. In nur 3,5 Tagen konnten alle Titel eingespielt werden“, freute sich das Dreigestirn.

 Bis es die CD allerdings „zu fassen“ gibt, gilt es noch etwas Geduld zu haben. Im Juni wird es noch speziell für den CD-Release ein extra Fotoshooting geben.

Um den veränderten Anforderungen von Veranstaltungsagenturen und potenziellen Auftraggebern gerecht zu werden, sind die CD-Aufnahme und das Fotoshooting längst nicht alle Meilensteine in dem straffen Jahresprogramm 2015. Im Juni und Juli wird die Phantom Brigade von einem Videoteam begleitet, um einen Imagefilm der Band zu produzieren. Carina Herms: „Wir haben in den vergangen zwei Jahren festgestellt, dass wir nach eben diesen Medien wie zum Beispiel einer CD, einem Imagefilm oder You-Tube-Videos vermehrt angesprochen werden. Für uns ist das letztendlich absolut nachvollziehbar. Eine Band buchen ohne vorher die Musik gehört beziehungsweise gesehen zu haben – sicherlich nicht ganz einfach. Darauf reagieren wir jetzt und finden es alle wahnsinnig aufregend.“

Für alle, die sich noch an das besinnliche Weihnachtskonzert der Phantom Brigade in der St. Antonius Kirche 2012 erinnern können; es wird 2015 eine Neuauflage geben. „Wir waren von der positiven Resonanz auf das Weihnachtskonzert 2012 ziemlich überwältigt und haben uns sehr über das Lob der Besucher gefreut. Wir konnten endlich beweisen, dass wir auch die besinnlichen und leisen Töne beherrschen. Also haben wir beschlossen, 2015 eine kleine Konzertreihe zu starten“, sagte Dajana Feußahrens. Wer sich gedanklich schon mit der Gestaltung der Adventswochenenden beschäftigt, sollte sich die folgenden Abendveranstaltungen vormerken: Sonnabend, 5. Dezember, Wagenfeld, St.-Antonius-Kirche; Sonntag, 6. Dezember, Drebber, Marienkirche; Sonntag, 18. Dezember, Lemförde, Martin-Luther- Kirche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Kommentare