Pastoren seit 25 Jahren in Wagenfeld

Dienstjubiläum für Ehepaar Steinmeyer

+
Feierstunde im Bibelgarten: Die Eheleute Michael und Edith Steinmeyer sind seit 25 Jahren die Pastoren der Kirchengemeinde Wagenfeld.

Wagenfeld - Der idyllische Bibelgarten an Wagenfelds St.-Antonius-Kirche war am Donnerstagabend zauberhaft mit Fackeln beleuchtet und Treffpunkt einer kleinen Feierstunde des Kirchenvorstands und der „Pastors-Lüe“.

Eingeladen vom Kirchenvorstand waren Pastorin Edith Steinmeyer und ihr Ehemann Pastor Michael Steinmeyer am Jubiläumstag ihrer Ordination und anlässlich ihres 25-jährigen Dienstjubiläums als Pastoren in Diensten der evangelischen Kirche in Wagenfeld.

„Es war ein Sonntag vor 25 Jahren als wir hier unsere offizielle Einführung in das kirchliche Amt erhielten“, erinnerte sich das Ehepaar. Edith Steinmeyer stammt aus Bad Essen-Brockhausen, ihr Mann Michael aus Stade. Kennengelernt hatten die beiden sich in Bielefeld-Bethel, studierten dann weiter in Marburg und Göttingen.

„Nach dem Vikariat wurde uns die Gemeinde Wagenfeld zugewiesen und nachdem wir die Kirche gefunden hatten, haben wir uns in den Ort verliebt und sind geblieben“. Kirche gefunden? Die steht in Wagenfeld zwar zentral, aber ein wenig versteckt in „zweiter Reihe“.

Das Ehepaar hat drei Kinder und fühlt sich in Wagenfeld sehr wohl. „Wir haben einen tollen Kirchenvorstand, die Menschen hier sind offen und die Chemie stimmt“, so die beiden Dienstjubilare. Dass das der Kirchenvorstand nicht vergessen hatte, freute sie sehr. Nach dem abendlichen Umtrunk im Bibelgarten, der inzwischen nicht ohne Zutun der Pastoren entstand und einen Ruhepol im Ortskern bildet, war das Ehepaar noch zu einem gemeinsamen Essen eingeladen.

Ein Geschenk hatte der Kirchenvorstand auch dabei: Eine Gartenskulptur in Form eines Ginkgo-Blattes samt einer Tafel mit Aufschrift: „Pastoren für uns. Edith & Michael Steinmeyer. Seit 03.03.1991“. „Das haben wir uns vor 25 Jahren nicht träumen lassen, dass wir immer noch da sind“, heißt, dass es den beiden gut gefällt im Landkreis Diepholz und der Gemeinde Wagenfeld. Man trifft man sie immer in der Kirchengemeinde und zwischen den Bürgern und Mitmenschen.

Beide verkörpern das Bild der Pastoren vergangener Zeiten. Diese waren in den Gemeinden hoch angesehen, weil sie sich immer um die Belange und Bedürfnisse der Gemeindemitglieder kümmerten. „Das wird schwer, wenn es eine allzu starke Job-Rotation gibt“, so das Ehepaar Steinmeyer.

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

DFB-Elf mit zwei Elfmeter-Toren ins EM-Viertelfinale

DFB-Elf mit zwei Elfmeter-Toren ins EM-Viertelfinale

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Kommentare