Kosten steigen um 180 000 Euro

Mehr Arbeit, mehr Personal für die Gemeinde Wagenfeld

Wagenfeld - Die Personalkosten für die Gemeinde Wagenfeld steigen im kommenden Jahr um 180 000 Euro auf nunmehr 2,16 Millionen Euro. Diese Zahlen legte Bürgermeister Matthias Kreye in der Sitzung des Finanzausschusses vor.

Seinen Worten zufolge steigt die Besoldung der Beamten ab dem 1. Juni 2018 um zwei Prozent. Die Tarifeinigung für die Beschäftigten endet am 29. Februar 2018. Ab dem 1. März wurde eine Steigerung von zwei Prozent für die Beschäftigten angenommen.

Entsprechend dem Ratsbeschluss vom 26. September 2017 wird die Stelle des Fachbereichsleiters für den Fachbereich III – Bauen und Umwelt – in der Zeit vom 1. Januar bis 31. Juli zwecks Einarbeitung des neuen Stelleninhabers und aufgrund der Vielzahl der abzuarbeitenden Bauprojekte doppelt besetzt. Der derzeitige Fachbereichsleiter Bruno Hartwig geht bekanntlich Ende Juli in den Ruhestand.

Im Stellenplan sind für den Bauhof Mittel für eine zusätzliche Vollzeitstelle und eine Umwandlung einer Saisonkraft in eine Vollzeitstelle eingeplant, um neue zusätzliche Aufgaben in der Straßenunterhaltung, der Grünflächenpflege im Gemeindegebiet sowie die Betreuung der neuen Sporthalle mit Bewegungsraum in Ströhen sicherzustellen. Laut Kreye ist die Gemeinde ab dem kommenden Jahr für die Pflege der Pflanzstreifen entlang der Hauptstraße im Ortskern verantwortlich.

Um den Badebetrieb im Hallenfreibad in der bestehenden zeitlichen Form sicherzustellen, sind zwei Teilzeitstellen eingeplant. Deren Einsatz erfolgt auf Abruf.

In der Finanzverwaltung wurde eine zusätzliche Teilzeitstelle im Stellenplan aufgenommen, damit die Buchungsgeschäfte von dort zentral wahrgenommen. Durch diese Maßnahme wird das Buchungsgeschäft aus dem Fachbereich III herausgenommen, um sich mit den frei werdenden Kapazitäten der Unterhaltung des Straßen- und Wegenetzes sowie der Unterhaltung und dem Betrieb des Kanalnetzes zu kümmern.

Für die Betreuung insbesondere für die zu leistende Integrationsarbeit der Flüchtlinge ist laut Bürgermeister ab 2018 eine zusätzliche Teilzeitstelle im Stellenplan dargestellt. Diese Aufgabe wurde bislang im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung wahrgenommen. 

hwb

Rubriklistenbild: © Symbolbild: pexels

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das Abschlusstraining am Dienstag

Das Abschlusstraining am Dienstag

Meistgelesene Artikel

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Kommentare