Zwölf Kinder zeigen in der Auburg-Schule tolle Leistungen

Martha Haese liest am besten vor

+
Die Teilnehmer des schulinternen Vorlesewettbewerbs wurden mit einem Buchpräsent belohnt.

Wagenfeld – Mucksmäuschenstill war es in der Aula der Auburg-Schule in Wagenfeld, als dort der Vorlesewettbewerb begann. Pro Jahrgang traten vier Kinder gegeneinander an, lasen in der ersten Runde einen selbst ausgewählten und gut eingeübten Text aus der Kinderliteratur. In der zweiten Runde mussten sie einen unbekannten Fremdtext lesen. Aus jedem Jahrgang wurde eine Gewinnerin gekürt.

Obwohl auch Jungen an den Start gingen, räumten dieses Mal ausnahmslos die Mädchen ab. Freuen durften sich über den ersten Platz: Martha Haese (Klasse zwei), Anna Schade (Klasse drei) und Luisa Hünecke (Klasse vier). Als Jury fungierten Schulleiter Wolfgang Korte sowie Sonja Fieseler und Ines Nixdorf von der Bücherei.

Nicht nur die stolzen Siegerinnen, die eine Urkunde erhielten, sondern alle zwölf vorlesenden Kinder bekamen ein Buchpräsent, das der Förderverein der Schule gestiftet hatte.

„Die Entscheidung, wer gewinnt, war teilweise recht knapp“, sagte Schulleiter Korte. Organisiert hatten den Wettbewerb die beiden Lehrerinnen Manon Ringe und Alea Spreen.

Der Lesewettbewerb für die Klassen zwei bis vier stellt einen besonderen Anreiz zum Lesenüben im Rahmen der Leseförderung da. „Ihr seid alle Gewinner“, ließ Wolfgang Korte keinen Zweifel daran, dass die Jury von den Leistungen aller Vorleser begeistert war. Man denke nun darüber nach, diesen schulinternen Lesewettbewerb früher zu starten, um dann die Sieger auf Kreisebene erneut ins Rennen zu schicken, so der Schulleiter.  

art

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hilfe für Kurden: Assad verlegt Truppen an türkische Grenze

Hilfe für Kurden: Assad verlegt Truppen an türkische Grenze

Bis zu 13 Jahre Haft für Kataloniens Separatistenführer

Bis zu 13 Jahre Haft für Kataloniens Separatistenführer

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Meistgelesene Artikel

Junger Autofahrer stirbt bei Frontalcrash mit Baum

Junger Autofahrer stirbt bei Frontalcrash mit Baum

Lebensgefahr oder nicht? Im Zweifel lieber die Notruf-Nummer 112 wählen

Lebensgefahr oder nicht? Im Zweifel lieber die Notruf-Nummer 112 wählen

Frontalcrash in Drentwede: Drei Menschen verletzt

Frontalcrash in Drentwede: Drei Menschen verletzt

Mahnwache vor dem Rathaus als Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit

Mahnwache vor dem Rathaus als Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit

Kommentare