Termin am 15. Dezember

Kranich-Lesung mit Carsten und Rosi Linde in den Moorwelten

Fotograf Carsten Linde beendet seine Ausstellung „Kranich Faszination“ in den Moorwelten mit einer Lesung. - Foto: Herting
+
Fotograf Carsten Linde beendet seine Ausstellung „Kranich Faszination“ in den Moorwelten mit einer Lesung.

Ströhen - Umweht von Mythen und Magie, überliefert mit Fantasie und Poesie, finden sich seit vielen Jahrhunderten Spuren der Kraniche rund um die Welt. Märchen und Legenden, Gedichte und Lieder seien Zeugnis der spirituellen Bedeutung dieser beeindruckenden Zugvögel, heißt es in der Einladung der Moorwelten in Ströhen zur Kranich-Lesung am Samstag, 15. Dezember, ab 16 Uhr. Sie bildet den Abschluss der Ausstellung „Kranich Faszination“ von Carsten Linde.

In langjähriger Arbeit hat der Kranichfotograf Texte über die Vögel aus vielen Kulturkreisen der Welt aufgespürt und zu einem Buch zusammengeschrieben. In den Moorwelten werden Carsten Linde und seine Frau Rosi die Zuhörer mit auf eine imaginäre Reise in die faszinierende Welt der Kraniche mitnehmen.

Die Zuhörer erfahren viel darüber, wie Kraniche in verschiedenen Kulturen und vergangenen Jahrhunderten gesehen wurden: „Sie spielten eine Mittlerrolle zwischen Göttern und Menschen, sind ein Symbol für Treue und Glück und verbinden als Friedensvögel Menschen auf fast allen Kontinenten“, heißt es in der Einladung. 

So verwundere es kaum, dass Linde nicht nur Kranichtexte von verehrten Schriftstellern wie Goethe, Brecht, Schnurre, Wilhelm Busch, Fontane, Rückert und Aitmatov gefunden habe, sondern auch viele liebens- und lesenswerte Märchen und Mythen entdeckt habe – von nordamerikanischen Indianern, den Inuit, den alten Griechen oder den australischen Aborigines. Mit feiner Feder geschriebene Haikus und Poesie kommen aus Japan und China. Die Tiefe der russischen Seele und skandinavische Leichtigkeit sprechen aus wunderbaren Gedichten und Märchen.

Die literarische Qualität der zum Vortrag kommenden Texte berühre und verzaubere gleichermaßen, so die Moorwelten. Begleitet werde die Lesung von Musik und faszinierenden Kranichbildern des Naturfotografen. Die einfühlsame sprachliche Darbietung von Carsten und Rosi Linde verspreche ein inspirierendes Erlebnis und erwecke Aura, Mystik und Poesie der großen grauen Wanderer zwischen den Welten zum Leben.

Einlass zur um 16 Uhr beginnenden Lesung ist ab 15.30 Uhr. Der Eintritt beträgt zehn Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen die Hälfte. Der Veranstaltungsort sind die Moorwelten, Auf dem Sande 11 in Ströhen. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 05774/99 78 220 oder per E-Mail an info@moorwelten.de.

Nähere Informationen zu dieser und weiteren Veranstaltungen finden sich auch im Internet.

www.moorwelten.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag
Zukunft von ZF: Aktion auf dem Diepholzer Marktplatz

Zukunft von ZF: Aktion auf dem Diepholzer Marktplatz

Zukunft von ZF: Aktion auf dem Diepholzer Marktplatz
Die erste Lichtstele des Sulinger Lichtkonzepts steht

Die erste Lichtstele des Sulinger Lichtkonzepts steht

Die erste Lichtstele des Sulinger Lichtkonzepts steht
Ikea-Besuch: Warum der Möbelhaus-Wahnsinn im Lockdown schön ist

Ikea-Besuch: Warum der Möbelhaus-Wahnsinn im Lockdown schön ist

Ikea-Besuch: Warum der Möbelhaus-Wahnsinn im Lockdown schön ist

Kommentare