„Tag des offenen Denkmals“ mit Ausstellungseröffnung in der Auburg

Die Liebe zur Natur spiegelt sich in Jahnkes Bildern

„Tag des offenen Denkmals“ in der Auburg in Wagenfeld am 11. September. Der Kulturkreis Auburg eröffnet mit einer Ausstellung von Monika Jahnke sein Kulturprogramm für das zweite Halbjahr. - Foto: Benker

WAGENFELD - Der Kulturkreis Auburg in Wagenfeld startet das Programm des zweiten Halbjahres am Sonntag, 11. September, mit der Beteiligung am „Tag des offenen Denkmals“ in der Auburg. Der Tag steht unter dem Motto: Gemeinsam Denkmale erhalten.

Das Programm beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst mit Pastor Michael Steinmeyer. Um 14 Uhr wird die Ausstellung „Blau ist meine Farbe“ (siehe unten) durch Carmen Finkenstädt eröffnet. Die musikalische Untermalung am Klavier übernimmt Leta Henderson. Bürgermeister Matthias Kreye wird ein Grußwort sprechen. Diesem wird sich eine Powerpoint-Präsentation von Gemeindearchivar Timo Friedhoff und Mitgliedern des Kulturkreises Auburg anschließen. Ihr Thema: Die Auburg vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

Ab 15.30 Uhr bietet der Kulturkreis Kaffee und Kuchen an. Die Auburg ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet und kann in dieser Zeit besichtigt werden.

Naturalistische Werke in Aquarell, Acryl und Kreide präsentiert die Wagenfelderin Monika Jahnke in ihrer ersten öffentlichen Ausstellung „Blau ist meine Farbe“.

Die Liebe zur Natur kommt in den Bildern, die zumeist Meermotive zeigen, zum Ausdruck. Segelboote, gemalt in kräftigen Acrylfarben, erinnern an den Dümmer, heißt es in deiner Pressemitteilung des Kulturkreises.

„Acryl habe ich einmal ausprobiert, aber mein Herz hängt doch an Aquarell und Pastellkreide“, so Jahnke zu ihren Bildern. Gekonnt setzt Monika Jahnke für Motive, die an die hiesige Landschaft erinnern, auch die Technik des Aquarells ein. Ganz anders in der Farbgebung – insbesondere im Vergleich zu den Acrylbildern – die in zarten Pastellfarben gemalten Dünenlandschaften, die unter anderem die Insel Langeoog zeigen.

Schon als Kind malte Jahnke mit Begeisterung und diese Begeisterung hat nie nachgelassen, auch wenn berufliche oder familiäre Gründe die Malerei phasenweise eher in den Hintergrund rückten. Immer wieder vertiefte sie ihre Kenntnisse in verschiedenen Malkursen.

Ansporn für eine intensive Auseinandersetzung mit der Technik der Pastellkreide kam bei einem Malkurs auf der Insel Langeoog vor etwa einem Jahr. Das Ergebnis sind Stimmungsbilder, die durch handwerkliches Können und ästhetischen Reiz überzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Meistgelesene Artikel

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Kommentare