Elf Neuaufnahmen

„Lebendiges Wagenfeld“ größte Errungenschaft im Heimatverein

+
Tragen Verantwortung für den Heimatverein (v.l.): Heike Cording, Nicole Fenker, Brigitte Spreen, Christian Maas, Timo Friedhoff, Janine Hagelmann, Karsten Kleemeyer und Marita Kleemeyer.

Wagenfeld - Elf Neuaufnahmen durch Ansprache verzeichnete der Heimatverein Wagenfeld im vergangenen Jahr. Damit wuchs laut Vorsitzendem Timo Friedhoff deren Zahl auf 217. So erfreulich diese Entwicklung auch war, über den Besuch der Jahreshauptversammlung am Dienstag zeigte er sich allerdings enttäuscht. Lediglich 20 Personen waren der Einladung in Schmales Bauerndiele gefolgt. Von denen gehörte zudem noch etwa die Hälfte zu den Verantwortlichen, deren Anwesenheit ohnehin erforderlich war.

In seinem Jahresrückblick ging Friedhoff auf die unterschiedlichen Aktivitäten ein und hob als „größte Errungenschaft“ die Aufnahme der Initiative „Wagenfeld bewegt sich“ seit nunmehr November 2017 als Untergruppe unter sein Dach, wo sie als „Lebendiges Wagenfeld im Heimatverein Wagenfeld“ firmiert.

Sprecherin dieser Gruppe ist Heike Cording, die in der Sitzung berichtete, dass die Gruppe plane, zu Weihnachten einen „lebendigen Adventskalender“ ins Leben zu rufen. Diese Anregung stieß auf allgemeine Zustimmung bei den Anwesenden.

Marita Kleemeyer berichtete aus der Arbeit des Kulturkreises Auburg und erwähnte, dass nicht alle Veranstaltungen gut besucht gewesen seien. Am Geld könne es nicht gelegen haben, denn die mit dem höheren Eintritt seien am besten besucht gewesen. Finanziell seien aber die weniger frequentierten Angebote auf Dauer kaum zu stemmen. Hier müssten neue Überlegungen angestellt werden. Beim Tag des offenen Denkmals hätten sich von offizieller Seite lediglich der Bürgermeister, ein Ratsmitglied und ein Vertreter der Verwaltung blicken lassen, obwohl speziell der neugewählte Rat eingeladen worden sei, sich einmal über das historische Denkmal zu informieren.

Erfreut zeigte sich Kleemeyer über die Zahl der Trauungen in der Auburg, die auf 31 gewachsen sei. „Insgesamt sind wir guter Dinge, aber wir wünschen uns mehr junge Leute, die mitmachen“, sagte sie.

Im Zusammenhang mit den Radtouren im Mai und im August sprach Organisator Karsten Kleemeyer von „Familienausflügen“, an denen jeweils zwischen 20 und 30 Personen teilgenommen hätten. Beide Touren seien schöne Veranstaltungen gewesen.

Von 3808 Besuchern auf der Freilichtbühne berichtete Christian Maas. Im Vergleich zum Vorjahr sei der Besuch quasi gleich geblieben. In der neuen Saison werde das Stück „De goldene Mettwurst“ von Carsten Schreier aufgeführt unter der Regie von Carsten Falldorf. Gespielt werde vom 7. Juli bis 8. August. Keine Aufführung gebe es am Sonntag, 15. Juli, dem Endspieltag bei der Fußball-Weltmeisterschaft. Neu im Ensemble dabei seien Dela Lohaus und Timo Friedhoff.

Den Kassenbericht hielt Christian Maas, der auf eine solide Rücklage verweisen konnte. „Für unvorhergesehene Ausgaben ist diese sicherlich sinnvoll“, meinte Maas.

Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. Neuer Kassenprüfer für Monika Claus ist Joost Steenbergen an der Seite von Wilhelm Schröder.

Feste Termine im Kalender des Heimatvereins sind: 7. April Waldfegen, 1. Mai Radfahren, 5. Juli Kindertheater, 7. Juli bis 8. August Spielsaison auf der Freilichtbühne, 26. August Radfahren, 8. September Tag des offenen Denkmals. 

hwb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Schiebenscheeten: Zeig mir dein ungeladenes Holzgewehr, und ich sage dir, wer du bist!

Schiebenscheeten: Zeig mir dein ungeladenes Holzgewehr, und ich sage dir, wer du bist!

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Wenn Schokocreme und Erdnussflips zur Gefahr werden

Wenn Schokocreme und Erdnussflips zur Gefahr werden

Meistgelesene Artikel

„Bauer sucht Frau“: Claus Brokering ist dabei

„Bauer sucht Frau“: Claus Brokering ist dabei

Kellerbrand in Bassum

Kellerbrand in Bassum

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Deutsches Malinois-Championat in Heiligenfelde: Das etwas andere Familienfest

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Initiative bittet Lies zum Ortstermin nach Borstel

Kommentare