Wagenfelder Schulausschuss für Sanierung und neue Ausstattung

Kräftige Investitionen in die Grundschulen empfohlen

+
In der Auburg-Schule soll die mediale Ausstattung ergänzt und verbessert werden.

Wagenfeld - Die Gemeinde Wagenfeld wird auch im kommenden Jahr erheblich in Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen an den Grundschulen in Ströhen und Wagenfeld investieren.

Die ist das Ergebnis einer Schulbereisung durch den Schul-, Jugend- und Sozialausschuss. Das Gremium empfahl in seiner Sitzung am Dienstagabend in der Auburg, entsprechende Mittel zur Verfügung zu stellen.

In der Grundschule in Ströhen soll, ähnlich wie im A-Trakt 2017, der B-Trakt im Jahr 2018 saniert werden. In die Sanierung der Akustik-Decken in vier Räumen und einem Zwischenraum sollen etwa 16. 000 Euro fließen. In Zusammenhang damit soll LED-Beleuchtungstechnik installiert werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 25. 000 Euro. Ein Förderantrag nach der Kommunalrichtlinie Klimaschutz über 40 Prozent dieses Betrages ist laut Fachbereichsleiter Sven Schröder gestellt worden. Eventuelle Malerarbeiten werden unter dem jährlichen Bauunterhaltungsansatz laufen.

Sollten diese baulichen Unterhaltungsmaßnahmen 2018 umgesetzt werden, so entspricht dies einer Investitionssumme von insgesamt 41. 000 Euro.

Besonderes Interesse fand laut Schröder bei der Bereisung die von Mitgliedern des Kulturvereins Ströher Dorfleben durchgeführte Erneuerung und Umgestaltung des Spielplatzes. Sein Dank galt dem fleißigen Helferteam des Vereins und dem Organisator der Aktion, Christian Meier.

Zwei verschiebbare Smartboards mit Lautsprechern

Schröder erinnerte zudem an die geplante Anschaffung eines neuen Spielgeräts – ein soziales Projekt der Paul-Moor-Schule der Lebenshilfe Grafschaft Diepholz. Es handelt sich um einen Turm mit Steig-, Kletter- und Hangelmöglichkeiten und einer Stangenrutsche. Die Gesamtkosten will dankenswerterweise der Förderverein der Grundschule übernehmen.

Die mediale Ausstattung der Grundschule Wagenfeld soll auf Wunsch von Schulleiter Wolfgang Korte und des Kollegiums ergänzt werden durch die Anschaffung von zwei verschiebbaren Smartboards mit Lautsprechern für die vierten Klassen, zwei Notebooks für die Smartboards, sechs Dokumentenkameras (Elmos) und sechs Beamer. Die Kosten belaufen sich auf etwa 15. 400 Euro.

Christian Meier wollte von den beiden Schulleitern Wolfgang Korte und Waltraud Geers wissen, ob es nicht sinnvoll sei, auch für die Grundschule Ströhen solche Smartboards anzuschaffen, um „Chancengleichheit“ für alle Kinder beim Übergang zur weiterführenden Schule zu ermöglichen.

„Wir können unseren Kindern mit unseren vorhandenen Möglichkeiten die Grundfertigkeiten mitgeben. Wir haben kein Bedürfnis damit zu arbeiten, das Ganze ist sehr zeitintensiv“, begründete Geers ihre Einstellung. „Smartboards sind nicht zu vernachlässigen. Wir wollen den Kindern entsprechendes Handwerk mit auf den Weg geben“, meinte Wolfgang Korte. Beschränken wolle sich seine Schule aber auf zwei Exemplare, „denn wir müssen auch Maß halten“, ergänzte er.

„Gehen die Smartboards nicht eher auch in Richtung Erleichterung für die Lehrer?“, wollte Heino Spreen wissen. „Sowohl als auch“, betonte Korte. Für Lehrer eine Erleichterung, für die Kinder eine bessere Veranschaulichung.

Die finanziellen Mittel für die mediale Ausstattung in der Grundschule Wagenfeld werden in die Haushaltsberatungen für das Jahr 2018 einfließen. hwb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Churchville“ geht weiter

„Churchville“ geht weiter

Fechtkunst am Schloss

Fechtkunst am Schloss

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Kommentare