Instrument kommt der menschlichen Stimme am nächsten

Hauchen, weinen, schreien, lachen kann die Klarinette

+
Monika Jahnke (r.) bedankte sich bei dem Klarinettentrio mit kleinen Präsenten.

Brauns-Bömermann - Von Simone. Was Bach by Bike, Bassetthorn, Mozarts betriebswirtschaftliches Denken und der Tango Nuevo gemein haben, das erfuhr das Kammerkonzertpublikum am Samstag in der Auburgin Wagenfeld. „Sie werden heute Abend etwas ganz besonders Schönes hören“, hatte Monika Jahnke vom Kulturkreis Auburg den Gästen versprochen. Sie sollte recht behalten.

Mit dem Klarinettentrio Schmuck waren drei Musikerinnen ganz besonderer Couleur nach Wagenfeld gereist. Wie selbstverständlich unternahmen sie eine Zeitreise quer durch die Jahrhunderte, bedachten Mozarts Zauberflöte mit den schönsten Sätzen: Ouvertüre, „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“, „Soll ich Dich Teurer nicht mehr sehen“, „Das klingt so herrlich“ und „Der Hölle Rache“.

Die Klarinetten von Sayaka Schmuck, ihrer jüngeren Schwester Yumi Schmuck und Rumi Sota-Klemm wurden selbst zu „zaubernden Flöten“. Es entsteht Homogenität durch Blickkontakt, Klarinetten und Bassetthorn ersetzen den Gesang der Oper. Und Mozarts Einschätzung „Die Klarinette ist das Instrument, das der menschlichen Stimme am nächsten ist“, bewahrheitete sich. Hauchen, weinen, schreien, lachen, das kann die Familie der Klarinetten, wozu Bassklarinette und Bassetthorn gehören.

Sayaka führte durch das Musikprogramm und hatte interessante Details im Gepäck. So schrieb Mozart an seinen Vater über einige Kompositionen: „Vater, ich muss fertig werden, damit man mir nicht zuvor- kommt“. Sogenannte Tafelmusiken oder Freiluft-Harmonien dienten zu Mozarts Zeit der Werbung, erreichten eine breite Masse.

„Mozart starb zwar arm, hat aber in seinem Leben ganz gut verdient, gab nur im Verhältnis zu viel aus“, scherzte Sayaka. Aus seinem betriebswirtschaftlichen Pfund spielten die drei Damen aus „Die Hochzeit des Figaro“ und „Don Giovanni“ „Voi che sapete“ (Sagt, holde Frauen) und „Là ci darem la mano“ (Reich mir die Hand mein Leben).

Antonin Dvorák war mit der Komposition seiner Slawischen Tänze seinem Gönner Brahms gefolgt und baute volkstümliches Liedgut in seine Kompositionen ein. Die stehen auch einem Klarinettentrio gut zu Gesicht. Die Klarinette sei sowieso sehr vielseitig, könne viel mehr als Klezmer, könne Tango Nuevo, Ragtime und Jazz.

Astor Piazzolla, der Kammermusik-Salon-Bereiter des Tango, besuchte damit Wagenfeld und erklärt in seiner „Histoire du Tango“ wie Tango nur durch Zuhören im Kopf passiert, weniger anrüchig nach außen.

Wann hört man als Resonanz des Publikums nach Claude Debussy ein „Yeah!“? Wenn die Brücke zum Ragtime, quasi von der Romantik zur Moderne geschlagen ist, wie mit dem flüchtigen Stück „Little Negro“.

Paul Desmond, Benny Goodman und Irving Berlin eroberten mit ihren Ragtime- und Jazzstandards die Herzen der Zuhörer, das Staunen über die Virtuosität und das homogen auf einander abgestimmte Zusammenspiel bahnte sich den Weg zwischen Zuhören und Begreifen.

Chris Barber´s Jazz Band machte ihn bekannt, den Song von Chris Bechet: „Petite Fleur“. Gern am Saxophon, auch gesungen, aber ebenso auf der Klarinette wunderbar intim. „Wir spielen für Sie noch Bachs Arioso aus der Cantate 156 ,Ich steh mit einem Fuß im Grabe‘ und gerne den Klezmer ‚Bulgar‘, einer klassischen Tanzform aus Ostrumänien als Zugabe“, verabschiedeten sich die hochbegabten Musikerinnen bei den Zuhörern in Wagenfeld.

„Vielleicht sehen wir uns einmal wieder irgendwo“, Sayakas Wunsch für die Zukunft, ohne erwähnt zu haben, dass sie das Projekt „Bach by Bike“ als musikalische Reiseführerin von Eisenach über Leipzig nach Köthen betreut.

Mehr zum Thema:

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Helden, Goblin, Kolibri: Neue PC-Spiele in der Übersicht

Helden, Goblin, Kolibri: Neue PC-Spiele in der Übersicht

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare