1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Wagenfeld

Startschuss für Freibad-Saison: Endlich wieder unbeschwertes Badevergnügen

Erstellt:

Von: Melanie Russ

Kommentare

Vorfreude auf die Freibadsaison: Bürgermeister Matthias Kreye (v.l.), Fördervereinsvorsitzender Walter Tödtemann, Badbetriebsleiter Christian Möllers und Verwaltungsmitarbeiterin Fiona Ihlenfeld.
Vorfreude auf die Freibadsaison: Bürgermeister Matthias Kreye (v.l.), Fördervereinsvorsitzender Walter Tödtemann, Badbetriebsleiter Christian Möllers und Verwaltungsmitarbeiterin Fiona Ihlenfeld. © Russ

Die Freibad-Saison im Hallenfreibad Wagenfeld startet am 6. Mai.

Wagenfeld – Das Becken ist blitzblank geputzt, den Rasen hat der Bauhof frisch gemäht, die Donnerstagsgruppe des Fördervereins nimmt heute ihren wöchentlichen Dienst auf und gibt dem Außengelände den Feinschliff – und dann kann es endlich losgehen mit der Freibadsaison im Hallenfreibad Wagenfeld. Start ist am Freitag, 6. Mai – ohne Abstandsregeln, Besucherbegrenzung oder Maskenpflicht.

Nach zwei Sommern mit angezogener Handbremse steht wieder unbeschwertes Badevergnügen im Mittelpunkt. Das gilt übrigens auch fürs Hallenbecken. „Wir freuen uns auf viele Besucher“, so Bürgermeister Matthias Kreye. Laut Badbetriebsleiter Christian Möllers sind die Besucherzahlen im Hallenbad nach Ende der Beschränkungen deutlich angestiegen.

Die Freibadsaison hätte eigentlich schon am Montag starten sollen, berichtet Möllers. Aber der kurze Wintereinbruch Anfang April verzögerte alles ein wenig. Denn die Reparatur beschädigter Fliesen und Grundreinigung des Beckens nehmen viel Zeit in Anspruch. Anschließend dauert es eineinhalb Tage, bis das Becken befüllt ist. Zum Abschluss steht die Prüfung der Wasserqualität durch das Gesundheitsamt an.

Was aus dem vergangenen Jahr bleibt, ist eine zumindest morgens abgetrennte Bahn im Außenbecken, auf der die Schwimmer ungestört ihre Runden drehen können. „Das hat sich bewährt“, so Christian Möllers.

Wer zur Abwechslung nicht im Wasser, sondern in der Sonne baden möchte, kann das auf der weitläufigen Wiese tun oder auf einer der zwölf neuen Liegen, die der Förderverein Hallenfreibad finanziert hat. Die Investition von rund 1400 Euro bleibt in diesem Jahr die einzige, denn im nächsten Jahr steht laut dem Vorsitzenden Walter Tödtemann eine größere Ausgabe an. Das in die Jahre gekommene große Klettergerüst soll dann ersetzt werden.

Seit dieser Woche kann auch der Wohnmobilstellplatz am Hallenfreibad wieder voll genutzt werden, das Bistro „Kajüte“ ist wieder montags bis freitags 15 bis 20 Uhr geöffnet.  mer

Öffnungszeiten

Montag: 15 bis 21 Uhr, Dienstag: 6 bis 13 Uhr und 15 bis 21 Uhr, Mittwoch: 6 bis 13 Uhr und 15 bis 22 Uhr, Donnerstag und Freitag: 6 bis 8 Uhr und 15 bis 21 Uhr, Samstag: 7 bis 19 Uhr, Sonntag: 8 bis 19 Uhr, Himmelfahrt: 8 bis 19 Uhr. Letzter Einlass ist jeweils 45 Minuten vor der Schließung.

Auch interessant

Kommentare