Hadeler und Immenhardt vorn

KSV Ströhen richtet Jubiläumspokalschießen für Kinder und Jugendliche aus

+
Die siegreichen Mannschaften beim Jubiläumspokalschießen des 125-jährigen Kriegerschützenvereins Ströhen wurden ebenso mit Pokalen ausgezeichnet wie die erfolgreichsten Einzelschützen. Annähernd 80 Kinder und Jugendliche wetteiferten mit dem Lichtpunktgewehr und dem Luftgewehr um Sieg und Platz.

Ströhen - Während die Erwachsenen-Schießgruppen der eingeladenen Vereine seit Anfang des Monats an insgesamt sechs Abenden auf der Schießanlage des Kriegerschützenvereins Ströhen beim Jubiläumspokalschießen aus Anlass des 125-jährigen KSV-Bestehens um Sieg und Platz wetteiferten, trat der Nachwuchs der befreundeten Vereine einen Tag nach dem finalen Durchgang der Schützen und „Amazonen“ zu einem mehrstündigen Vergleichsschießen um Trophäen an.

„Die Beteiligung war weit besser als erwartet“, freute sich Präsident Heiko Meyer vor der abendlichen Siegerehrung und Pokalvergabe. „Es waren fast 80 Kinder und Jugendliche am Start.“ Er bedankte sich bei allen Teilnehmern, den Schießwarten Carsten Supe und Miriam Tacke, den Waffelbäckern und dem Thekenpersonal.

Zum bevorstehenden Jubiläumsfest sagte der Präsident, dass die Veranstaltung auf den 9. Juni terminiert worden sei. Die Gastvereine würden spätestens um 16.45 Uhr auf dem Sportplatz an der Jahnstraße erwartet. Los gehe es um 17 Uhr mit einem kleinen Ausmarsch zum Festplatz. Anmeldungen seien noch bis zum 25. Mai möglich.

Die bereitstehenden Pokale überreichten anschließend die Schießwarte. Die Mädchen und Jungen bis zwölf Jahre hatten ihre Sieger mit dem Lichtpunktgewehr, die Jugendlichen von 12 bis 15 Jahren die Pokalgewinner mit dem Luftgewehr ermittelt.

In der Klasse der jüngeren Starter machten die Kinder des Schützenvereins Strange-Buchhorst das Rennen. Beste Schützen in der siegreichen Mannschaft waren Lea Hadeler, Johanna Ziegeler, Mathis Schmidt und Lea Stahlhofen. Der Nachwuchs des Schützenvereins Scharringhausen landete auf Rang zwei, der Schützenverein Holzhausen auf Platz drei. Erinnerungstrophäen erhielten auch die besten Solisten: Lea Hadeler (Strange-Buchhorst) bei den Mädchen, Max Immenhardt (Wagenfeld) bei den Jungen.

Den Luftgewehr-Wettbewerb entschied der Schützenverein Scharringhausen für sich. Am Erfolg beteiligt waren Felix Lohmeier, Sascha Buschhorn, Mara Gerdes und Marius Hanke. Den zweiten Platz belegte der Nachwuchs des Schützenvereins Wagenfeld, und die Mannschaften der Schützenvereine Wagenfeld-Haßlingen und Essern landeten gemeinsam auf dem dritten Rang. Anna-Lena Kruse (Wagenfeld) sicherte sich die Tagesbesten-Trophäe bei den Mädels, Felix Lohmeier war in der Jungs-Klasse am besten. 

ges

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Fotostrecke BVB vs. Werder: Liebe für Sahin und Kohfeldt on fire

Fotostrecke BVB vs. Werder: Liebe für Sahin und Kohfeldt on fire

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Meistgelesene Artikel

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Einheitliche Abwassergebühr beträgt künftig 2,96 Euro pro Kubikmeter

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Nutria-Gänge beschädigen Weyher Deich

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Geschichten und Anekdoten über historische Gaststätten

Diepholzer beleuchtet Wahrzeichen von Norderney

Diepholzer beleuchtet Wahrzeichen von Norderney

Kommentare