Gudrun Schröder an der Spitze

Freude beim Schützenfest in Förlingen: Alle Throne sind besetzt

+
Der Förlinger Schützenadel rückte am Sonntag im Zelt ganz eng zusammen: Gudrun Schröder regiert mit Ehemann Horst in der Schützenklasse. Lucas Schröder, an seiner Seite Wiebke Langhorst, führt die Jugend an. Bei den Jungschützen trägt Chris Hagedorn die Königskette. Laura Scheland ist seine Königin. 

Wagenfeld - Der Schützenverein Wagenfeld-Förlingen hat seit Sonntagabend neue Majestäten: Gudrun Schröder führt das Förlinger Schützenvolk als „die spontane Erste“ durch das kommende Jahr. An ihrer Seite steht Ehemann Horst als Prinzgemahl.

Als Adjutantenpaare fungieren Helga und Wolfgang Weghorst sowie Anne und Ralf Dunau. Ehrendamen sind Birgit Beck, Martina Cardinal, Gunda Cardinal und Bettina Weghorst. Vizekönigin ist Helga Weghorst.

Neuer Jugendkönig ist Lucas Schröder. Königin an seiner Seite ist Wiebke Langhorst. Timo Schröder und Marcus Hartau sind Adjutanten. Als Ehrendamen fungieren Julia Feußahrens und Laura Mackenstedt. Neuer Vizekönig ist Marvin Hartau.

Jungschützenkönig ist Chris Hagedorn. Laura Scheland begleitet ihn als Königin durch das kommende Schützenjahr. Unterstützung leisten die Adjutanten Leon Holzförster und Lennart Heuer.

Neue Schützenliesel der Förlinger ist Helga Kinkhorst. Sie setzte sich gegen Elisabeth Dubenhorst durch.

Bevor die neuen Majestäten bekannt gegeben worden waren, wandte sich Präsident Erwin Dubenhorst dem scheidenden Hofstaat zu. Er dankte dem Jungschützenpaar Laura Scheland und Chris Hagedorn sowie deren Eltern für das Engagement. Laura habe als Majestät an allen Schießen teilgenommen und oft den ersten Platz belegt. Sie mögen das Jahr in guter Erinnerung behalten. „Die Jungschützen sind die Zukunft und Hoffnung des Vereins“, betonte Dubenhorst.

Auch Jugendkönig Marcus Hartau und Königin Laura Mackenstedt hätten den Verein gut repräsentiert und ihre Sache mit Bravour gemeistert. Ihnen sei es zu verdanken, dass die Jugend immer stark bei Veranstaltungen vertreten gewesen sei. Diese sei ein „sehr wichtiges Standbein“ im Verein.

Dubenhorst sparte nicht mit Lob und Dank für Kaiser Ewald Klasing und dessen Frau Edeltraud. Sie seien bei allen Veranstaltungen dabei gewesen, zudem hätten sie eine neue Ausgehkette für den Majestätenposten gestiftet. Beim Dorfpokalschießen in Ströhen habe Ewald Klasing sogar seine zweite Kaiserwürde erringen können.

Dubenhorsts Dank galt auch allen, die auf verschiedene Art und Weise dazu beigetragen hatten, dass das Schützenfest erfolgreich und reibungslos veranstaltet werden konnte.

Die neuen Majestäten wurden anschließend mit einem rauschenden Festball, bei dem DJ Biebusch für Stimmung sorgte, gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Kommentare