Zahl der Grundschüler steigt

Wagenfelder Grundschulen: Mehr Klassen und neue Mensa in Ströhen

Bauarbeiten der neuen Mensa in der Grundschule Ströhen.
+
Der Bau der neuen Mensa in der Grundschule Ströhen hat Ende August begonnen. Aktuell sind Wände und Decke in Arbeit.

Wagenfeld – In den Grundschulen in Wagenfeld und Ströhen wird es in den kommenden Jahren etwas enger, denn im nächsten Schuljahr kommt voraussichtlich in beiden Schulen jeweils eine Eingangsklasse hinzu. Über die Entwicklung der Schülerzahlen berichtete Bürgermeister Matthias Kreye am Mittwochabend in der Sitzung des Schulausschusses.

In der Grundschule Wagenfeld werden aktuell 182 Mädchen und Jungen unterrichtet. Im dritten und vierten Jahrgang gibt es jeweils zwei Klassen und im zweiten Jahrgang drei Klassen. Der erste Jahrgang ist mit 45 Schülern knapp an der Dreizügigkeit „vorbeigeschrammt“. Ausgehend von den Geburtenzahlen könnte es im kommenden Schuljahr aber wieder eine dritte erste Klasse geben. Kreye geht davon aus, dass die Schule in absehbarer Zeit die 200-Schüler-Marke knacken wird.

In der Grundschule Ströhen ist aktuell nur die erste Klasse zweizügig, im kommenden Schuljahr könnte es nach jetzigem Stand aber wieder zwei erste Klassen geben. Danach geht es voraussichtlich erstmal einzügig weiter.

Diese Zahlen und die auf den Geburtenzahlen basierende erwartete Entwicklung in den nächsten fünf Jahren bilden unter anderem auch die Grundlage für die künftigen Investitionen an den Grundschulen. Bürgermeister Kreye kündigte bereits an, dass im kommenden Jahr im Zusammenhang mit der anstehenden Sanierung der Grundschule Wagenfeld auch über die räumliche Gestaltung zu sprechen ist.

In der Grundschule Ströhen wird gerade kräftig gebaut. Wie berichtet, bekommt die Einrichtung eine neue Mensa und eine barrierefreie WC-Anlage im Erdgeschoss. Wie Schulamtsleiter Martin Uffenbrink berichtete, wurde die alte Mensa im Obergeschoss in den Sommerferien mit Unterstützung des Bauhofs ausgeräumt, Ende August begannen die Rohbauarbeiten. Sanitär- und Heizungsinstallation erfolgen parallel, und auch die Vorarbeiten für die neuen Decken laufen bereits. Der komplette linke Trakt der Schule sei momentan außer Gefecht, ergänzte Matthias Kreye. Weil es in der Schule darum gerade recht eng ist, wurde die Mensa vorübergehend in die benachbarte Sporthalle verlegt.

Für die Sanierung inklusive Anschaffung eines neuen Spielgeräts hatte die Verwaltung rund 130.000 Euro kalkuliert. „Wir liegen gut im Kostenrahmen“, berichtete Uffenbrink zum Zwischenstand. 75 Prozent der Kosten – rund 96.000 Euro – trägt der Bund. Allerdings nur, wenn die Baumaßnahme rechtzeitig abgeschlossen wird. Bis Ende November muss laut Kreye die Schlussrechnung vorliegen. Darum musste es mit den Ausschreibungen auch sehr schnell gehen, nachdem der Förderbescheid vom Bund Ende Juni endlich eingegangen war. Nach jetzigen Stand sollen alle Arbeiten bis zum 19. November abgeschlossen sein.

Das neue Spielgerät aus recyceltem Kunststoff an der Grundschule Ströhen wird schon genutzt.

„Damit sind wir dann in Ströhen schon auf die künftige Pflicht vorbereitet“, sagte der Bürgermeister mit Blick auf die vom Bund geplante Einführung eines Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter ab dem Jahr 2025. Künftig könne man sich in dieser Hinsicht ganz auf die Auburg Schule in Wagenfeld konzentrieren, so Matthias Kreye.

„In Ströhen war es ein überschaubarer Aufwand“, begründete der Bürgermeister, warum die Gemeinde nicht auch Fördermittel für den Bau einer Mensa in der Wagenfelder Auburg Schule beantragt hatte. In Wagenfeld, so Kreye, müsste man für eine Mensa anbauen, und das wäre in dem vom Bund vorgegebenen Zeitrahmen nicht machbar gewesen. Allerdings habe die Politik ja schon signalisiert, dass sie sich auch für die Wagenfelder Schule eine Mensa wünscht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen
Schaschlik und Plov aus dem Kazan: Radik Tamoyan betreibt neues Restaurant in Barnstorf

Schaschlik und Plov aus dem Kazan: Radik Tamoyan betreibt neues Restaurant in Barnstorf

Schaschlik und Plov aus dem Kazan: Radik Tamoyan betreibt neues Restaurant in Barnstorf
Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?
Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Kommentare