Wolfgang Korte verabschiedet

Oberschulleiter Frank Klausing hilft an der Grundschule Wagenfeld aus

Frank Klausing hat zur Freude von Bürgermeister Matthias Kreye (rechts) die kommissarische Leitung der Grundschule Wagenfeld übernommen.
+
Frank Klausing hat zur Freude von Bürgermeister Matthias Kreye (rechts) die kommissarische Leitung der Grundschule Wagenfeld übernommen.

Weil sich bislang kein Nachfolger für den bisherigen Leiter der Grundschule Wagenfeld, Wolfgang Korte, gefunden hat, hat Oberschulleiter Frank Klausing die kommissarische Leitung übernommen.

Wagenfeld – Damit kein falscher Eindruck entsteht: Es ist nicht so, dass Frank Klausing mit der Leitung der Oberschule Wagenfeld nicht ausgelastet wäre. Dass er trotzdem zusätzlich die kommissarische Leitung der benachbarten Grundschule übernommen hat, begründet der seit 20 Jahren in Wagenfeld tätige Lehrer damit, dass er die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Grundschule sehr schätzt. „Darum war es für mich keine Frage auszuhelfen“, so Klausing.

Der bisherige Leiter der Auburg-Schule, Wolfgang Korte, wurde am 29. Januar in den Ruhestand verabschiedet – coronabedingt in ganz kleinem Rahmen. Korte hatte seine Laufbahn an der Grundschule am 1. August 2000 begonnen – zunächst als Konrektor, ab dem 1. Februar 2002 als Schulleiter. In seiner Zeit hat er viele Veränderungen miterlebt. Zunächst kam die Nachmittagsbetreuung mit Unterstützung des Fördervereins, dann die Ganztagsschule in Kooperation mit der Oberschule und die gemeinsame Mensa, die Einrichtung der Bücherei, vor wenigen Jahren die Ernennung zur Naturparkschule, der Bau der neuen Sporthalle und zuletzt die Entwicklung des Medienbildungskonzepts im Rahmen des Digitalpakts, die unter Frank Klausing fortgeführt wird.

Ein Nachfolger für Wolfgang Korte ist bislang nicht in Sicht. Auf die ersten beiden Stellenausschreibungen hatten sich keine Bewerber gemeldet, im April soll ein dritter Versuch folgen. „Ich führe das auf die aktuelle Situation rund um die Corona-Pandemie zurück“, sagt Bürgermeister Matthias Kreye, denn die Wagenfelder Grundschule ist mit diesem Schicksal nicht alleine. Vielen anderen Einrichtungen in Niedersachsen und auch einigen im Landkreis Diepholz ergeht es ähnlich.

Eine weitere Hemmschwelle ist nach Einschätzung Klausings, dass Grundschulen erst ab einer Größe von 180 Schülern eine Konrektoren-Stelle bekommen, die komplette Verantwortung in kleineren Einrichtungen also auf einer Person lastet.

So ist es bislang auch an der Wagenfelder Grundschule. Auf absehbare Zeit könnte sich das aber möglicherweise ändern. Denn aktuell werden dort laut Verwaltung 177 Schüler in neun Klassen unterrichtet – Tendenz steigend. Diese Perspektive ist aus Sicht Klausings ein Pluspunkt für die Grundschule.

Ein weiterer ist die gute Infrastruktur. Auch er sei skeptisch gewesen, als er vor etwa 20 Jahren sein Referendariat in Wagenfeld beginnen sollte, gibt der aus dem Landkreis Nienburg kommende Frank Klausing zu. „Jetzt möchte ich hier nicht mehr weg.“

Der Bürgermeister freut sich nach eigener Aussage, dass Klausing die kommissarische Leitung übernommen hat. „Als Schulleiter der Oberschule Wagenfeld ist er bereits in fast allen Schulangelegenheiten der Gemeinde Wagenfeld sehr involviert. Seit Jahren arbeiten wir in vielen Bereichen sehr eng zusammen. Gerade bei der Umsetzung des Digitalpaktes können wir von seiner Erfahrung und seinem Know-how sehr profitieren“, so Kreye.

„Ich sehe das durchaus als Chance“, sagt Klausing zu seinem neuen Job, in dem er einen direkten Einblick in die Herausforderungen der Grundschule bei der Vorbereitung der Schüler auf den Übergang in die fünfte Klasse. Allerdings habe es auch in der Vergangenheit schon gute Absprachen zwischen der Oberschule und den Grundschulen Wagenfeld und Ströhen gegeben, betont Klausing.

„Ich kann natürlich nicht beide Stellen zu hundert Prozent ausfüllen“, stellt er klar. Aber er wolle nicht nur da sein, um ein paar Unterschriften zu leisten. Klausing möchte die Grundschule auch gemeinsam mit dem Kollegium weiterentwickeln. „Ich habe schon einige Ideen.“ In der Regel wird Klausing von 7.30 Uhr bis 10 oder 11 Uhr in der Grundschule sein. In dieser Zeit wird an der Oberschule seine Konrektorin Michaela Lucassen das Ruder übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig
Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke
Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen
Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Kommentare