Gestütsschau in Ströhen: Nationale und internationale Champions geben sich ein Stelldichein

Beste Blutlinien, beeindruckende Bewegungen

+
Begeistert verfolgten die Besucher die Friesen-/Haflingerquadrille unter der Leitung von Manfred Hinners.

Ströhen - Von Susanne Ismer. Nationale und internationale Champions gaben sich am Freitag bei der größten privaten Araberschau in Europa des Gestüts Ismer in Ströhen ein Stelldichein. Auftakt dazu war mit der großen Parade der Deckhengste des Gestüts. Angeführt wurde sie von dem Hengst SI Sidi Rayyan, einem rein ägyptisch gezogenem Hengst, der beste internationale Blutlinien in seiner Abstammung aufweisen kann. Ihm folgte der ebenfalls rein ägyptisch gezogene Hengst Saphir, einer der Senioren des Gestüts. Ahmaah El Chamsin, ebenfalls rein ägyptisch, zeigte wieder einmal seinen arabischen Typ und Charme, neben hervorragenden Bewegungen. Der in den USA gezüchtete Exotic ist ein Vertreter der polnischen Blutlinien.

Ihm folgte mit beeindruckenden Bewegungsabläufen der Hengst IS Orlow und sein aus Dänemark gepachteter Stallgefährte Lissar, Sohn des weltberühmten Gazal Al Shaqab. Der erst dreijährige IS Peak, von dem aus Katar gepachteten Hengst Gazwan Al Nasser, zeigte trotz seiner Jugend bereits seinen hohen arabischen Adel. IS Exxpu, ein Ausnahmevererber im Gestüt Ismer, vertritt die Blutlinien des Multichampions QR Marc und die wertvollen Blutlinien von Madkours Impuls auf der mütterlichen Seite. Der Shagyahengst Galan, inzwischen im Ruhestand nach seiner außerordentlich erfolgreichen Springkarriere, zeigte seiner langjährigen Reiterin Karen Westermann deutlich, dass er eigentlich viel lieber geritten, als an der Hand vorgestellt worden wäre.

Last but not least traten die derzeitigen Multichampions des Gestüts auf. Angefangen bei Altis, dem Nationalen Champion 2013. Der in Brasilien gezüchtete Hengst Pallaton K konnte für das Gestüt bereits den Titel des Siegerhengstes der Verbandshengstschau 2013 und den Titel des Nationalen Champions 2014 nach Hause bringen. Auch Pallaton K konnte bereits durch seine hervorragende Nachzucht überzeugen. Zuletzt erschien der im brasilianischen Besitz stehende Royal Magic vor den Zuschauern. Er verkörpert hohen arabischen Adel mit international gesuchten Blutlinien.

Die erfolgreiche Voltigiergruppe des Reitvereins Pr. Ströhen, unter der Leitung von Karen Klampermeier, begeisterte das Publikum mit ihren Darbietungen. Es war schön zu beobachten, wie selbst die jüngsten Teilnehmer ihre Verbundenheit und ihr Vertrauen zum Pferd zum Ausdruck brachten. Unter dem Motto „Lollipop“ trat die jüngste Teilnehmerin, Nala Wehrbrink mit ihrem Pony Hexe und ihrer Mutter Melanie Marx auf.

Reimond Menke trat mit seinen Deutschen Kaltblütern in der Schaunummer „Pferde im Wandel der Zeit“ auf. In Grüße von der Copacabana zeigten die beiden „Brasilianer“ Royal Magic und Pallaton K ihren künftigen Einfluss in der Ismerschen Araberzucht in Form ihrer wunderbaren Nachkommen. Als nächstes Schaubild folgten die Edelbluthaflinger in einer Friesen-/Haflingerquadrille, unter der Leitung von Manfred Hinners.

Nach zwei weiteren Nachzuchtsammlungen des Gestüts Ismer folgte Roland Marx mit seiner Tochter. Die bekannten Turnierreiter zeigten in einer Comedynummer Lektionen der Hohen Schule und waren ein wahrer Augenschmaus für jeden Pferdefreund.

Zum Schluss kam das vielleicht schönste Bild der Veranstaltung – die freilaufende Araberherde des Gestüts. Die Mutterstuten mit ihren Fohlen in der herrlichen Kulisse zu sehen, lockt in jedem Jahr viele tausende von Besuchern aus dem In- und Ausland nach Ströhen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare