Kulturkreis veranstaltet Boogie-Woogie-Konzert

Frank Muschalle „swingt“ die Auburg

Pianist Frank Muschalle ist am 15. März in der Auburg zu Gast. Foto: Dylan Koller

Wagenfeld - Ein alter Bekannter „swingt“ am Freitag, 15. März, die Auburg in Wagenfeld. Der Pianist Frank Muschalle ist dann auf Einladung des Kulturkreises Auburg mit seinem aktuellen Solo-Programm zu Gast.

Der 1969 in Bünde geborene Musiker ist seit mehr als 25 Jahren immer wieder auf Tournee und hat seit seiner 1995 erschienenen Debüt-CD „Great Boogie Woogie News“ insgesamt zwölf Alben veröffentlicht, zuletzt 2016 „Live in Vannes“. „Ob durch rasante Läufe bei treibenden Boogie-Woogies, mit anspruchsvollen Jazz-Arrangements oder durch elegante Zurückhaltung beim wunderbaren „Cooney Vaughn’s Tremblin’ Blues“ - bei jedem einzelnen Song stellt der Pianist auf musikalisch unterhaltsame Weise unter Beweis, dass er ein Meister seines Fachs ist“, schreibt das Fachmagazin „Bluesnews“ über Muschalles jüngstes Live-Album.

Rollende Bässe, ein tirillierender Diskant und ein pulsierender Rhythmus, mal knackig, mal sanft, aber immer swingend charakterisieren die Musik Frank Muschalles. In der Auburg werden die Gäste sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen von Genre-Klassikern wie „Boogie Woogie Stomp“, „Sheik Of Araby“ oder „Just For You“hören.

Den Boogie Woogie entdeckte der Musiker nach eigenen Angaben mit 19 Jahren für sich, nachdem er zuvor elf Jahre lang klassischen Klavierunterricht erhalten hatte. Von da an widmete er sich ausschließlich dem Studium dieser Musikrichtung. Als Künstler, die ihn besonders prägten, nennt er das Boogie Woogie Trio Ammons, Johnson und Lewis, aber auch Pianisten wie Axel Zwingenberger, Little Brother Montgomery oder Cow Cow Davenport.

Als einen Höhepunkt seiner Karriere bezeichnet der die dreitägige Konzertreihe zum 40-jährigen Jubiläum des American Folk Festival im Thüringer Landestheater Eisenach. Dort spielte er mit Bluesgrößen wie Hubert Sumlin, Carey Bell, Bob Stroger und Louisiana Red. Insgesamt spielte er in den vergangenen 25 Jahren nach eigenen Angaben mehr als 2 000 Konzerte in ganz Europa, Paraguay, Bolivien, den USA und Nordafrika.

Eintrittskarten zum Konzert in der Auburg, das um 20 Uhr beginnt, sind in der Wagenfelder Filiale der Kreissparkasse Diepholz und bei Betten Scheland erhältlich. Bestellungen sind auch bei Marita Kleemeyer, Tel. 05444/415, E-Mail marita.kleemeyer@betten-scheland.de, und bei Monika Jahnke, Tel. 05444/1942, E-Mail kd.jahnke@gmx.de möglich. Die Karten kosten 15 Euro im Vorverkauf und 17 Euro an der Abendkasse.  mer

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Erntefest: „Ganz Schwarme war dabei“

Erntefest: „Ganz Schwarme war dabei“

Damit Kids auf andere Gedanken kommen

Damit Kids auf andere Gedanken kommen

Stattlicher Umzug läutet Schwafördener Erntefest ein

Stattlicher Umzug läutet Schwafördener Erntefest ein

Auto gestohlen und auf Droge: Waghalsige Verfolgungsjagd endet mit Überschlägen

Auto gestohlen und auf Droge: Waghalsige Verfolgungsjagd endet mit Überschlägen

Kommentare