Feines Näschen für besondere Menschen 

Filiz Erfurt bildet erneut Collie-Welpen zu Assistenzhund aus

+
Chiara und Lacota beschnuppern sich beim ersten Treffen bei Britta Steckelbach (oben). Einige Wochen später lernt der Welpe richtiges Verhalten beim Einkaufen.

Wagenfeld - Von Melanie Russ. Lacota hat ein ganz feines Näschen. Beim ersten Treffen erkennt der kleine Collie-Rüde sofort, dass Filiz Erfurt und die 14-jährige Chiara anders sind als andere Menschen. Erfurt ist an Epilepsie erkrankt, Chiara an Narkolepsie (Schlafsucht). „Er hat ganz intensiv an uns geschnuppert“, berichtet die 50-jährige Essenerin von ihrem Besuch bei der Wagenfelder Züchterin Britta Steckelbach. Dort ist Lacota fünf Wochen zuvor zur Welt gekommen. Einige Wochen später zieht er zu Chiara und ihrer Familie und wird nun von Erfurt über etwa zwei Jahre hinweg zum Assistenzhund ausgebildet.

„Hunde können über ihren Geruchssinn etwa 30 Minuten im Voraus einen Anfall erkennen und warnen“, erläutert Filiz Erfurt. Sie könnten sogar dessen Ausmaß erkennen und bei Bedarf unaufgefordert Medikamente oder Telefon bringen oder Nachbarn alarmieren.

Die 50-Jährige ist nicht nur an Epilepsie erkrankt, sie sitzt nach einem Sportunfall auch seit frühester Jugend im Rollstuhl. Nach eigener Aussage arbeitet sie seit 20 Jahren mit Hunden. Erfurt und Britta Steckelbach kennen sich seit 2012. Damals machte die Wagenfelderin in einem Wurf einen besonders aufgeweckten Welpen aus. Auf der Suche nach einer Verwendung, die den jungen Hund angemessen fordert, stieß sie auf Filiz Erfurt und ihren Verein. So kam der heute siebenjährige Angus in das Leben der Essenerin. Etwas später folgte Blazy, die ihr inzwischen sogar das Leben gerettet hat. Als sie einmal allein zu Hause einen Epilepsieanfall erlitten habe, habe Blazy die Haustür geöffnet und bei Nachbarn Alarm geschlagen. Nur so sei rechtzeitig Hilfe gekommen, berichtet Erfurt. Inzwischen hat die 50-Jährige neun Collies aus Steckelbachs Zucht ausgebildet.

„Sie sind viel zarter als viele andere Rassen. Sie sind sehr sensitiv und können durch ihr feines Näschen sehr filigran arbeiten“, beschreibt die Wagenfelderin die Vorzüge der englischen Collies. Sie züchtet seit 2012, hat zuvor aber 20 Jahre auf den ersten Wurf hingearbeitet, wie sie sagt. „Das ist nichts, was man mal eben so macht. Es gehört viel Wissen dazu.“ Sie habe viele Jahre im Tierschutz gearbeitet. „Der Collie hat mich immer wieder geflasht“, beschreibt sie, warum sie sich für diese Rasse entschieden hat.

Potenzielle Besitzer und Welpen lernen sich in der Regel drei Wochen nach der Geburt kennen. Dann werde schon sichtbar, welcher Welpe sich bei welchem Menschen wohlfühle, so Steckelbach. Mit etwa zehn Wochen werden sie an ihre Besitzer abgegeben.

Chiara (links, mit Filiz Erfurt) freut sich darauf, den Welpen Lacota mit nach Hause zu nehmen.

Die Intelligenz, um zu einem Assistenzhund ausgebildet zu werden, bringt laut Steckelbach jeder Collie mit. „Die Frage ist, wie talentiert er ist.“ Voraussetzung sei zunächst ein ausgeglichenes Wesen, erklärt Filiz Erfurt. Der Hund darf nicht zu dominant sein, aber auch nicht zu unterwürfig. Ihn darf nichts so leicht aus der Ruhe bringen, und er muss mit Pfoten und Maul arbeiten können. „Das sieht man schon früh beim Spielen“, so Erfurt.

Englische Collies sind nach Einschätzung der Essenerin am besten als Assistenzhunde geeignet, weil sie genau diese Voraussetzungen mitbringen.

Von Lacota ist die 50-Jährige ganz begeistert. „Er ist sehr lernwillig und unwahrscheinlich aufmerksam. Er guckt sich auch viel von Angus ab“, berichtet sie von den ersten Trainings. Trotz seiner wenigen Lebenswochen folge er schon einfachen Anweisungen wie Sitz, Platz oder Pfötchen geben mit durchgedrücktem Bein. Letzteres sei wichtig, damit er später beispielsweise Schubladen öffnen und schließen könne.

Es gibt noch viel zu lernen

In den nächsten zwei Jahren wird Lacota noch viel mehr lernen: das Apportieren von Metallgegenständen wie Schlüssel und Telefon zum Beispiel. „Das ist für Hunde gewöhnungsbedürftig“, weiß Erfurt. Auch Haustür öffnen, Fahrstuhl und Ampel bedienen, sich sicher im Straßenverkehr bewegen, beim An- und Ausziehen helfen oder Wäsche aus der Waschmaschine holen stehen auf dem Lehrplan. Außerdem wird Lacota bei „Außenterminen“ lernen, sich von seiner Umwelt nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. So stehen Besuche bei der Feuerwehr, im Krankenhaus oder im Kino an. Laut Erfurt wird meistens ein älterer Hund dabei sein, an dem sich der jüngere orientieren kann. Die Ausbildung wird etwa 11.000 Euro kosten.

Einen Erste-Hilfe-Kurs hat Lacota mit seiner Familie ebenfalls schon absolviert. Dabei musste allerdings nicht der Vierbeiner lernen, sondern die Zweibeiner. Sie haben unter anderem das Anlegen eines Pfotenverbands und Mund-zu-Schnauze-Beatmung geübt. Denn eines ist Filiz Erfurt wichtig: Die Beziehung zwischen Mensch und Hund muss auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt beruhen, getreu dem Motto: Tust du mir was Gutes, tue ich dir was Gutes. „Darauf basiert alles“, betont die Essenerin. Das gilt auch fürs Training. „Man muss einen Hund mit viel Liebe und Geduld ausbilden. Das Training muss immer positiv beginnen und positiv enden.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Meistgelesene Artikel

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum seit 25 Jahren in Betrieb

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum seit 25 Jahren in Betrieb

Auto brennt komplett aus

Auto brennt komplett aus

Umkleiden der Zentralen Sportanlage: Sanierung oder Neubau – Entscheidung vertagt

Umkleiden der Zentralen Sportanlage: Sanierung oder Neubau – Entscheidung vertagt

Tanzschule Reiners bringt von Deutscher Hip-Hop-Meisterschaft Pokale mit

Tanzschule Reiners bringt von Deutscher Hip-Hop-Meisterschaft Pokale mit

Kommentare