Hohe Investitionen im Blick

FDP-Fraktion sorgt sich um finanzielle Zukunft der Gemeinde Wagenfeld

Die evangelische Kita Neustadt in Wagenfeld.
+
Die mögliche Erweiterung der Kita Neustadt ist eine der Investitionen der Gemeinde Wagenfeld, die die FDP-Fraktion genau im Auge hat.

Wagenfeld – Welche Investitionen kann und sollte sich die Gemeinde Wagenfeld in diesem und den kommenden Jahren leisten? Diese Frage beschäftigt aktuell die FDP-Fraktion im Gemeinderat. Vor dem Hintergrund bereits beschlossener und noch geplanter großer Investitionen mache sie sich Gedanken über die Zukunft der Gemeinde, heißt es in einem Antrag an die Verwaltung.

Darin bittet sie um Auskunft über die Anzahl der aus Wagenfeld stammenden Beschäftigten bei ZF „Electronic Interfaces“ am Standort Diepholz, beim ZF-Werk in Wagenfeld und bei den Wagenfelder Spinnereien. An allen drei Standorten ist ein Stellenabbau mindestens in der Diskussion, zum Teil wurden bereits Arbeitsplätze abgebaut.

Der Investitionsplan der Gemeinde Wagenfeld sieht für das laufende wie für die kommenden Jahre erhebliche Investitionen in die Infrastruktur vor, die nach derzeitiger Einschätzung der Verwaltung nicht ohne eine Verschuldung machbar sind. Unter anderem läuft aktuell die Bauleitplanung für das neue Baugebiet „Fritz-Cording-Straße II“ im Ortsteil Neustadt, in dem rund 80 Bauplätze vorgesehen sind. Sie soll zum Jahresende abgeschlossen sein. Vor diesem Hintergrund soll sich der Rat voraussichtlich in seiner Mai-Sitzung mit der Frage beschäftigen, ob die Kindertagesstätte in Neustadt einen Anbau erhält. Wie berichtet, stehen aktuell ausreichend Betreuungsplätze in den drei Kindertageseinrichtungen der Gemeinde zur Verfügung, allerdings ist nur noch wenig Luft nach oben.

Beides nennt der FDP-Fraktionsvorsitzende Hans-Walter Scheland auf Nachfrage als Beispiele für Investitionen, auf die die Anfrage an die Verwaltung abzielt. Als „teilweise sehr optimistisch“ bezeichnet er die Erwartung seiner Ratskollegen und der Verwaltung, dass sich das Baugebiet ähnlich schnell füllen wird wie zuletzt das Baugebiet „Jetsfeld“ im Ortsteil Haßlingen. Vor dem Hintergrund sinkender Arbeitsplätze bei den genannten großen Arbeitgebern „haben wir die Befürchtung, dass dem nicht so sein wird“, so Scheland. Zwar gebe es schon zahlreiche Anfragen für Baugrundstücke, es sei aber nicht sicher, dass die Interessenten sie auch tatsächlich kauften.

Eine geringe Nachfrage nach Baugrundstücken würde zum einen kurzfristig geringere Einnahmen, als möglicherweise erwartet, aus den Grundstücksverkäufen bedeuten, zum anderen möglicherweise einen geringeren Bedarf an Kita-Plätzen.

Bürgermeister Matthias Kreye teilt die Befürchtung der FDP nicht. Wie er auf Nachfrage mitteilte, liegen der Verwaltung 36 Anfragen für das neue Baugebiet vor. „Es gibt viele Anfragen aus Neustadt und Bockel“, so Kreye, aber auch einige Interessenten von außerhalb. Nach seiner Einschätzung besteht in der Region nach wie vor eine hohe Nachfrage nach Baugrundstücken. Angesichts des Breitbandausbaus und der zunehmenden Bereitschaft von Firmen, Homeoffice zu ermöglichen, sieht Matthias Kreye zudem nicht die Notwendigkeit, dass der Arbeitsplatz quasi vor der Haustür liegen muss.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz: Todesfall nach Astrazeneca-Impfung – Staatsanwaltschaft ermittelt

Landkreis Diepholz: Todesfall nach Astrazeneca-Impfung – Staatsanwaltschaft ermittelt

Landkreis Diepholz: Todesfall nach Astrazeneca-Impfung – Staatsanwaltschaft ermittelt
Familienfehde in Diepholz: Großer Polizeieinsatz

Familienfehde in Diepholz: Großer Polizeieinsatz

Familienfehde in Diepholz: Großer Polizeieinsatz
Unfall auf Landesstraße 349 in Kirchdorf fordert vier schwer Verletzte

Unfall auf Landesstraße 349 in Kirchdorf fordert vier schwer Verletzte

Unfall auf Landesstraße 349 in Kirchdorf fordert vier schwer Verletzte

Kommentare