Faszination Moor

Kultusminister würdigt „Kursbuch Diepholzer Moorniederung“

+
Präsentieren gemeinsam das Buch: (v.l.) Reinald Schröder, Michaela Meyer, Stephan Kawemeyer, Detlef Tänzer, Kultusminister Grant Hendrik Tonne, Landrat Cord Bockhop und Dieter Tornow.

Ströhen - Von Anke Seidel. Einst war das Moor überlebenswichtig. Es lieferte es den Menschen Torf als Brennstoff, bot Raum für den Buchweizenanbau und die Schafhaltung. „Heute geht es um unsere Zukunft“, weiß Dieter Tornow.

Im „Kursbuch Diepholzer Moorniederung“ dokumentiert er auf 528 Seiten und mit 452 Fotos, Skizzen und Karten die vielfältigen Facetten dieses faszinierenden Lebensraums. Klare Botschaft: Die Wiedervernässung der Moore ist ein Beitrag zum Natur- und Klimaschutz. Erschienen ist das Kursbuch im Schröderschen Buchverlag in einer Auflage von 600 Exemplaren.

Im Europäischen Fachzentrum für Moor und Klima (EFMK) in Ströhen feierte das Kursbuch Premiere – vor rund 60 Gästen aus verschiedenen Institutionen und Verbänden. „Wir sind weit mehr als ein Besucherzentrum“, stellte Detlef Tänzer als Vorsitzender des EFMK-Fördervereins die internationale Vernetzung mit Wissenschaftlern heraus.

Zuvor hatte Stephan Kawemeyer als stellvertretender Bürgermeister das Wirken von Dieter Tornow gewürdigt, der sich an vielen Stellen engagiere. Die Zusammenarbeit mit dem Autor beschrieb Verleger Reinald Schröder in launigen Worten.

Landrat empfiehlt Besuch des Moores

Landrat Cord Bockhop riet zu einem Besuch des faszinierenden Lebensraums Moor – und hatte dabei jene Menschen im Blick, denen in der Landkreis-Landschaft bisher etwas fehle. Auf fachlicher Ebene werde wunderbar gearbeitet, blickte Bockhop auf den Moorschutz – und betonte: „Aber es braucht die Unterstützung von uns allen.“

„Wir haben Unvergleichliches vor der Haustür“, stellte der im Landkreis Nienburg lebende Kultusminister Grant Hendrik Tonne fest. Die Bildungs- und Besucher-Einrichtung „Moorwelten“ im EFMK würdigte er als besonderen außerschulischen Lernort.

Es sei wichtig, die Handlungskompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken, damit sie erfahren und verstehen könnten. „Das ist hier sichtbar“, sagte der Kultusminister – und fügte mit Blick auf das Buch hinzu: „Es ist wunderbar gelungen, was Sie gemacht haben.“ Er könne sich durchaus vorstellen, dass auch Lehrer in den Schulen das neue Kursbuch annehmen würden.

Dessen Inhalte stellte Dieter Tornow kurz vor – nicht ohne auf den Druckkostenzuschuss des EFMK-Fördervereins sowie des Agenda 21-Fördervereins Diepholz zu verweisen.

Moorschutz ist unverzichtbar

Die Leser des Buches erfahren, warum Moorschutz unverzichtbar ist. In der kleinen Moorkunde lernen sie Bulten sowie Schlenken kennen und können die Entstehung der Hochmoore verfolgen. Wie vermehren sich Torfmoose? Welche Pflanzen siedeln sich bei welchem Wasserstand im Moor an – und warum müssen Birken entfernt werden? Fakten dazu gibt es genauso wie im Kapitel Landschaftsentwicklung, Siedlungsgeschichte, Kunst und Kultur zur Moorleiche Moora und anderem mehr.

Die Geschichte des Wandels beschreibt das Kapitel Moorschutz in der Diepholzer Moorniederung, bevor die Leser in den Moor-Steckbriefen besondere Flächen und Einrichtungen kennenlernen. Genauso finden sie im Kapitel Flora und Fauna fundierte Beschreibungen über die vielen Pflanzen und Tiere, die im Moor leben.

Ein gesondertes Kapitel bietet Lehrkräften praktische Informationen – und darüber hinaus Arbeitsblätter mit Hintergrundinfos, wenn sie mit ihren Schülern im Torfmoos-Klassenzimmer in den „Moorwelten“ experimentieren wollen. Informations- und Erlebnisangebote in Niedersachsen enthält das Kursbuch genauso wie ein Moorquiz.

Kursbuch Diepholzer Moorniederung, ISBN 978-3-89728-085-4

Preis: 30 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Orthopäde Fred Opata geht in den Ruhestand und zurück nach Afrika

Orthopäde Fred Opata geht in den Ruhestand und zurück nach Afrika

22. Oldtimertreffen in Aschen: „Es war gigantisch!“

22. Oldtimertreffen in Aschen: „Es war gigantisch!“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.