Fachausschuss für bestehende Richtlinie

Eigenheimbau wird weiter gefördert

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Wagenfeld - Die Gemeinde Wagenfeld will an der bestehenden Eigenheimförderrichtlinie vom 23. Dezember 2008 im Rahmen der haushaltsrechtlich zur Verfügung stehenden Mittel weiterhin festhalten. Eine entsprechende Empfehlung sprach der Bau-, Wege-, Verkehrs- und Umweltausschuss einstimmig in seiner Sitzung am Dienstag in der Auburg aus. Ein Anspruch auf Gewährung von Zuschüssen besteht allerdings nicht.

Ziel der Gemeinde Wagenfeld ist es, den eigengenutzten Eigenheimbau auf gemeindeeigenen Grundstücken durch finanzielle Zuwendungen zu fördern. Grundsätzlich gefördert wird der Erwerb eines gemeindeeigenen Baugrundstückes auf Antrag einmalig mit 5000 Euro, wenn der Bauherr selbst nicht im Besitz von Wohneigentum ist und innerhalb von zwei Jahren das Grundstück mit einem selbstgenutzten Eigenheim bebaut.

Der Antrag ist innerhalb von drei Monaten nach Einzug zu stellen. Spätere werden nicht berücksichtigt.

Zusätzlich fördert die Gemeinde auf Antrag den Erwerb eines gemeindeeigenen Baugrundstückes für Familien beziehungsweise Alleinstehende mit Kindern, die

a) noch nicht im Besitz von Wohneigentum sind,

b) ein Wohnhaus mit Garage errichten, deren umbauter Raum in der Regel 700 Kubikmeter nicht überschreitet,

c) das Eigenheim selbst nutzen und

d) deren Kinder das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben und zum Haushalt gehören

durch die Vergabe gemeindeeigener Baugrundstücke im Wege von Erbbaurechten.

Die für die Vergabe von Erbbaurechten geeigneten Grundstücke werden für das jeweilige Baugebiet von der Gemeinde Wagenfeld festgelegt. Der Erbbauzins für diese Grundstücke beträgt drei Prozent vom Grundstückspreis, die Laufzeit 75 Jahre. Dem Antragsteller wird ein Vorkaufsrecht eingeräumt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Der Werder-Donnerstag

Der Werder-Donnerstag

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare