Zwei Auszeichnungen auf einmal

Wagenfelder Autor Uwe Hermann gewinnt Kurd-Laßwitz-Preis

+
Der Wagenfelder Autor Uwe Hermann freut sich über seine Auszeichnung mit dem Kurd-Laßwitz-Preis.

Wagenfeld - Ein bisschen Hoffnung auf den Sieg hatte sich Uwe Hermann schon gemacht, doch wirklich daran geglaubt hatte er nicht. Mit seiner Kurzgeschichte „Das Internet der Dinge“ hat der Wagenfelder Autor mit deutlichem Abstand zur Konkurrenz den Kurd-Laßwitz-Preis gewonnen. Seine zweite nominierte Geschichte „Der Raum zwischen den Worten“ wurde auf Platz zwei gewählt.

Hermann selbst hatte noch gar nicht von seiner Auszeichnung erfahren, als ihm ein befreundeter Autor per Whatsapp zu seinen ersten beiden Plätzen gratulierte. „Da musste ich mich erst mal hinsetzen“, erinnert er sich. Dann habe er mit seiner Frau mit einem Glas Wein angestoßen. 

„Das ist schon ungewöhnlich, dass ein Autor gleich für zwei Geschichten ausgezeichnet wird“, sagt er nicht ohne Stolz. „Es ist schön, wenn man etwas geschaffen hat und positive Resonanz bekommt.“

In der Liste der Science-Fiction-Romane taucht Hermanns Name ebenfalls auf – wenn auch nur auf Platz elf. Zufrieden ist er damit trotzdem, schließlich ist „Versuchsreihe 13 – Die Epidemie“ der erste Roman des auf Kurzgeschichten spezialisierten Autors. Sein zweiter Roman soll voraussichtlich im Dezember erscheinen.

Hermanns Kurzgeschichte soll bald bei Youtube zu sehen sein

Derzeit arbeitet Uwe Hermann mit befreundeten Autoren an der Animation seiner preisgekrönten Geschichte „Das Internet der Dinge“. Sie soll in vier bis acht Wochen auf Youtube veröffentlicht werden.

Die Preisverleihung erfolgt am 22. September im Rahmen des ElsterCons im Haus der Bücher in Leipzig. - mer

„Das Internet der Dinge“ ist in der Ausgabe 6/2017 des Magazins Spektrum der Wissenschaft erschienen, „Der Raum zwischen den Worten“ in René Moreau, Olaf Kemmler, Fabian Tomaschek (Hrsg.): Exodus 36, Exodus Verlag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schweden mühen sich zum Sieg - "Wir haben uns reingehängt"

Schweden mühen sich zum Sieg - "Wir haben uns reingehängt"

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

Meistgelesene Artikel

22. Oldtimertreffen in Aschen: „Es war gigantisch!“

22. Oldtimertreffen in Aschen: „Es war gigantisch!“

1500 Musikfans rocken gegen Rassismus und Diskriminierung

1500 Musikfans rocken gegen Rassismus und Diskriminierung

Geschäftshaus der Familie Dunkhase wird in Kürze abgerissen

Geschäftshaus der Familie Dunkhase wird in Kürze abgerissen

Unfall mit zwei Toten auf der B 51: Zweieinhalb Jahre Haft für Angeklagten

Unfall mit zwei Toten auf der B 51: Zweieinhalb Jahre Haft für Angeklagten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.