Von Wagenfeld nach Berlin

Polizei stoppt Kinder nach Spritztour über Autobahn

Diepholz/Wagenfeld - Zwei Kinder aus Wagenfeld sind bei einer Spritztour mit einem gestohlenen Auto von der Polizei gestoppt worden.

Die Jungen im Alter von elf und zwölf Jahren waren auf dem Weg von Wagenfeld nach Berlin, als die Beamten sie auf der Autobahn 2 bei Wolfsburg anhielten.

Wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilte, saß der Zwölfjährige am Steuer und fuhr nicht langsamer als andere. Autofahrern war demnach zuvor aufgefallen, dass es sich bei den Fahrzeuginsassen ausschließlich um Kinder handelte und hatten die Polizei verständigt. Bei der Befragung stellte sich heraus, dass der Besitzer das Fahrzeug am Morgen auf dem Betriebsgelände seiner Arbeitsstelle in Wagenfeld abgestellt hatte. Wahrscheinlich habe er vergessen, den Zündschlüssel abzuziehen.

Die Kinder nutzten die Gelegenheit und fuhren los. Fahranfänger war der Junge möglicherweise nicht: Das Fahrzeug wurde nicht beschädigt. pfa/dpa

Mehr zum Thema:

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Kommentare