Bürgermeister Matthias Kreye: „Eine Bereicherung und Belebung“ / Energieversorger bedankt sich für gute Zusammenarbeit

Gemeinde und Stadtwerke feiern Eröffnung des neuen Servicebüros in Wagenfeld

+
Das neue Servicebüro der Stadtwerke Huntetal in Wagenfeld wurde kürzlich offiziell eröffnet.

Wagenfeld - Noch näher am Kunden und noch besser erreichbar – das sind die Stadtwerke Huntetal ab sofort mit ihrem neuen Servicebüro in Wagenfeld. Der regionale Energieversorger hat ein modernes Büro im Erdgeschoss des Dienstleistungszentrums bezogen.

Am Donnerstag übergab Bürgermeister Matthias Kreye Stadtwerke-Geschäftsführer Waldemar Opalla und Aufsichtsratsvorsitzenden Horst Glockzin im Beisein weiterer Vertreter der Stadtwerke, der Gemeinde und des Dienstleistungszentrums den Schlüssel für das neue Büro. „Wir freuen uns, dass die Stadtwerke den Schritt gegangen sind, um in einem so tollen und bürgerfreundlichen Büro Präsenz in Wagenfeld zu zeigen. Das Servicebüro ist eine wirkliche Bereicherung und Belebung für die Gemeinde. Es ist immer wieder beeindruckend, was die Stadtwerke hier vor Ort leisten und wir hoffen, dass sie in ihrem Büro viele neue und vor allem zufriedene Kunden begrüßen können“, sagte Bürgermeister Kreye bei der Eröffnung. Dafür, dass die Rentenberatung das Stadtwerke-Büro regelmäßig kostenlos benutzen kann, bedankte er sich auch im Namen von Rentenberater Günter Langhorst außerdem in seiner Ansprache bei den Stadtwerken.

Der regionale Energieversorger ist bereits seit der Netzübernahme im Jahr 2007 mit einem Servicebüro in Wagenfeld vertreten. Das Stadtwerke-Kredo: Gesicht zeigen und präsent sein. „Wir glauben, dass Kundenberatung vor Ort immer noch ein wichtiger Bestandteil unseres Leistungsangebots ist und es auch auf absehbare Zeit bleiben wird. Unsere Kunden vertrauen uns und schätzen, dass wir persönlich für sie vor Ort sind. Damit unterscheiden wir uns von anderen Versorgern, die mit ihren CallCentern eher Anonymität und Distanz als Vertrauen und Persönlichkeit ausstrahlen“, so Waldemar Opalla. „Was uns auszeichnet ist nicht immer der Preis, sondern dass wir sowohl unseren Kunden als auch unseren Gesellschafter als fairer Partner vor Ort in Sachen Strom, Gas, Wasser und Wärme zur Seite stehen.“ Im Weiteren bedankte sich der Geschäftsführer der Stadtwerke bei Bürgermeister Kreye sowie den Ratsmitgliedern für das langjährige Vertrauen und stieß mit den Gästen auf die gute Zusammenarbeit in an.

Das Service-Büro steht den Kunden ab sofort zu den gewohnten Öffnungszeiten montags von 13.30 bis 16 Uhr und donnerstags von 15 bis 17.30 Uhr zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Kommentare