Churchville-Jugendwoche beginnt in Wagenfeld / Team-Bilding das große Thema

„Bob der Baumeister“ Lehrherr zum „Open up“

Das Rollen von Strohballen war eine der Aufgaben an den Spielstationen, die allen viel Spaß bereiteten.

WAGENFELD - „Open up“ heißt Eröffnung und die war für die Jugendwoche der Jugendkirche Churchville am Montagabend in Wagenfeld am Gemeindehaus. „Hm, alles abgesperrt, Strohballen vor dem Eingang und ein Parcours aufgebaut?“, stand im Gesicht manches Passanten. Sportlich sollte das „open up“ der Churchville-Woche in Wagenfeld beginnen, dafür verbürgten sich die Teamer unter der Leitung von Churchville-Diakonin Sarina Salewski.

Unter den mehr als 30 Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren, waren 16 aus Barnstorf mit Pastorin Ilka Strehlow per Bus angereist, etliche Jugendliche aus Wagenfeld und Diepholz, um die Ausbildung zum Baumeister zu machen. Das versprach das Programm und Sylvia aus dem Churchville-Team, die Bob mimte.

„Ich habe ein Problem. Mixie und alle Geräte sind bei Bauer Gurke, ihr müsst mir helfen“, ihre Bitte. Wovon die weibliche Bob sprach, wusste jeder Jugendliche sofort. Zu gern hatte man doch „Bob der Baumeister“ geschaut, wenn auch heute ungern zugegeben.

Nach der Einstimmung mit dem Churchville-Song ging es in Gruppen an das acht Stationen rund um das Gemeindehaus angelegte „Ausbildungscamp“. Großes Thema in Spiel, Spaß und Action verpackt: Team-Building. „Vollständig freiwillig“ sei die Teilnahme an den Churchville-Veranstaltungen, erläuterte das Pastorenehepaar Edith und Michael Steinmeyer. Naja, ein ganz bisschen Anreiz seien Stempel und Unterschrift bei zwei Teilnahmen im Konfipass.

Was für die Teilnehmer folgte machte wirklich viel Spaß: Der Hindernisparcours auf Schmierseife über Leiter, Hochseil, Wippe, das Strohballenrollen, der Teamtower, das Kistenstapeln in der Waagerechten an einer Wand, der schiefe Turm aus Dämmplatten, die Karton-Attacke und das Action-Jenga. Wie es an den folgenden Abenden weitergeht im Programm: „auftanken“ (Gemeindehaus), „chill-café“ (Gemeindehaus), Disco & Himmelskoffer (Schusterkrug), „churchnight“ mit Ort geheim, „splash!“ – Wasserball mit dem TuS Wagenfeld (Freibad) und am Sonntag „connection“, der Abschlussgottesdienst in der Kirche.  J sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Drogenkontrollen bei der Anreise zum Hurricane Festival

Drogenkontrollen bei der Anreise zum Hurricane Festival

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Norovirus legt Oberschule Rehden lahm

Norovirus legt Oberschule Rehden lahm

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Ansgar Arbeiter aus Bassum fotografiert Gesichter in Gegenständen

Ansgar Arbeiter aus Bassum fotografiert Gesichter in Gegenständen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.