Pfingsten im Tierpark: Ohne Reitsport aber mit „tierischen“ Einblicken

Besucher mit viel Verständnis

Auch ohne das traditionelle Pfingstturnier gibt es im Tierpark Ströhen am kommenden Wochenende jede Menge „tierische“ Einblicke. Foto: Tierpark ströhen

Ströhen – Die ersten Wochen seit der Wiederöffnung des Tierparks Ströhen sind inzwischen vergangen und es lässt sich ein erstes Resümee ziehen. „Wir sind überwältigt von den vielen Besuchern. Mit so viel Zuspruch, so viel positiver Resonanz und auch so viel Verständnis und Rücksicht auf die Situation haben wir nicht gerechnet“, so Pressesprecherin Yvonne Habermann. „Die Tierparkgäste benehmen sich wirklich vorbildlich und die Sorge, dass sich einige Besucher nicht an die geltenden Regeln halten, ist bisher völlig unbegründet“, freut sich Habermann weiter. „es zeigt uns, dass das Hygienekonzept, das wir für den Tierpark ausgearbeitet haben, funktioniert.“

Gerade an den Feiertagen möchten die Menschen wieder raus an die frische Luft und in dem 25 Hektar großen Park könne man sich wunderbar aus dem Weg gehen. Insbesondere die Kinder möchten wieder etwas erleben und neue Eindrücke sammeln.

Das traditionelle Pfingstturnier des Reit- und Fahrverein muss allerdings ausfallen. „Wir bedauern das sehr, aber unter den Bedingungen wäre es nicht möglich gewesen, ein Turnier mit Fohlenschau auf die Beine zu stellen. Das Wohl der Reiter, Züchter und Zuschauer steht an oberster Stelle und so blieb uns am Ende nur die Absage der Veranstaltung“, bedauert der erste Vorsitzende des RFV Ströhen Erwin Verbarg. Der Reitverein denkt darüber nach, im Spätsommer oder Frühherbst eine ähnliche Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Dennoch gibt es zu Pfingsten im Tierpark Ströhen viel zu entdecken. Nicht nur die vielen Tiere und der tierische Nachwuchs wie die fröhlichen Zwergfischotter, die niedlichen Lemurenbabys oder die Fohlen bei den Antilopen, den Axishirschen, bei den seltenen Kulanen oder der Kängurunachwuchs laden die Besucher zum Beobachten ein. Zurzeit sind es auch die über hunderte von Rhododendren, die in voller Blüte stehen und den Tierpark in ein wahres Blütenmeer verzaubern. Das lädt nicht nur Gärtnerfreunde zum Verweilen ein.

Das Tierparkrestaurant hat mit entsprechenden Einschränkungen ebenfalls wieder geöffnet und hier begrüßt man die Gäste an Pfingstsonntag und Pfingstmontag zum Spargelessen. Um Anmeldung wird gebeten und auf Vorbestellung besteht weiterhin die Möglichkeit für ein Spargelessen „ToGo“, teilt der Tierpark mit.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Blumenkohl liefert Aroma mit Köpfchen

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Meistgelesene Artikel

Dorfzentrum in Siedenburg: Bau soll noch 2020 beginnen

Dorfzentrum in Siedenburg: Bau soll noch 2020 beginnen

Brockumer Großmarkt abgesagt - es gibt keine „Light“-Version

Brockumer Großmarkt abgesagt - es gibt keine „Light“-Version

Langjährig Unternehmer und Bürgermeister

Langjährig Unternehmer und Bürgermeister

Neuer Mut beim Malen

Neuer Mut beim Malen

Kommentare