1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Wagenfeld

Endlich wieder ein Baumarkt in Wagenfeld

Erstellt:

Von: Melanie Russ

Kommentare

Der neue Markt für Bau-, Garten-, Tier- und Haushaltsbedarf in Wagenfeld soll auf einer Wiese östlich des Aldi-Marktes entstehen.
Der neue Markt für Bau-, Garten-, Tier- und Haushaltsbedarf in Wagenfeld soll auf einer Wiese östlich des Aldi-Marktes entstehen. © Google Maps

Ein Baumarkt wurde in der Gemeinde Wagenfeld in den vergangenen Jahren schmerzlich vermisst. Jetzt sind die Planungen für einen Markt für Bau-, Garten-, Tier- und Haushaltsbedarf gestartet.

Wagenfeld – Welches Angebot fehlt besonders im Ortskern? Viele Wagenfelder sind sich da einig: ein Baumarkt! Noch immer trauern sie der Schließung von Lorenz Ceramik Ende 2018 nach. Jetzt ist eine Lösung in Sicht. Die Meiersfeld 2 GbR einiger Wagenfelder Investoren möchte östlich des Aldi-Marktes einen Landfuxx-Markt für Bau-, Garten-, Tier- und Haushaltsbedarf errichtet. In geringem Umfang sollen dort auch regional erzeugte Lebensmittel verkauft werden. Der Bau-, Wege-, Verkehrs- und Umweltausschuss startete am Donnerstagabend die Planverfahren, mit denen die rechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung des Marktes geschaffen werden sollen.

Wie Bürgermeister Matthias Kreye in der Sitzung erläuterte, hat der Landkreis Diepholz, der den Bau genehmigen muss, bereits signalisiert, dass der geplante Markt auf Basis des neuen Einzelhandelskonzepts grundsätzlich genehmigungsfähig ist. Eine Umfrage im Rahmen der Erstellung des Konzepts hatte ergeben, dass ein Baumarkt schmerzlich vermisst wird.

Landfuxx-Märkte

Landfuxx wurde Anfang 2000 ins Leben gerufen und agiert als Beratungsverbund für selbstständige Unternehmer der Branche wie Agrar- oder Landtechnikhändler, grüne Warenhäuser, Landmärkte sowie Zoo- und Gartenfachgeschäfte. Laut Landfuxx-Homepage werden derzeit mehr als 150 Märkte betreut.

Während der Vorstellung der wesentlichen Eckdaten betonte Kreye, dass es sich bei den Investoren um Wagenfelder handelt und auch die Betreiberfirma ihren Sitz in Wagenfeld haben wird. Die Meiersfeld 2 GbR hatte auch den Rossmann-Komplex auf der gegenüberliegenden Seite des Aldi errichtet. Und er erläuterte, dass es sich bei dem aufzustellenden Bebauungsplan „Markt-Zentrum II“ um einen vorhabenbezogenen Plan handelt, also um einen Plan, der auf das Vorhaben zugeschnitten ist und ganz konkret regelt, was dort zulässig ist und was. So ist unter anderem festgelegt, welche Sortimente in dem Markt angeboten werden dürfen und welche nicht.

Der Planentwurf sieht eine maximale Firsthöhe von neun Metern vor. Details zur Gestaltung des Gebäudes gibt es laut Kreye noch nicht. Das Sortiment steht dagegen schon fest.

Die größte Abteilung wird der Heimwerkerbereich sein, in dem es Eisenwaren, Maurer-, Maler- und sonstiges Werkzeug, Farben, Dispersionen, Mörtel, Fliesenkleber, Leuchtmittel sowie Elektro- und Sanitärzubehör geben soll. In der Kleintier- und Futtermittel-Abteilung werden klassische Futtermittel und Bedarf rund um Haustiere angeboten. Darüber hinaus wird es eine kleine Haushaltsabteilung geben. Dort finden sich beispielsweise Besen und Bürsten. Weitere Flächen bieten Raum für saisonale Waren.

Im Gartenbereich sind unter anderem Pflanzentische, Sämereien, Dünger, Pflanzenschutz, Gartengeräte, Weidezäune und Arbeitskleidung vorgesehen. Nördlich des Gebäudes im Freien wird das Segment um eine circa 750 Quadratmeter Verkaufsfläche für Blumen, Pflanzen und Gartenbedarf ergänzt.

Auch interessant

Kommentare