43-Jährige weicht Fußgänger aus

Autofahrerin und Kind leicht verletzt

+
Nach einem Ausweichmanöver blieb der Wagen einer 43-Jährigen auf einem angrenzenden Acker liegen.

Wagenfeld - Zu einem zweiten Verkehrsunfall kam es am Mittwoch auf der Mindener Straße in Wagenfeld. Dabei wurden eine 43-jährige Autofahrerin und ihr fünfjähriges Kind leicht verletzt.

Laut Polizei schob gegen 17.05 Uhr ein 74-jähriger Fußgänger sein Fahrrad über die Straße und übersah dabei den Wagen der 43-Jährigen. Das Auto kam beim Ausweichen ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf einem Acker überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf der Seite liegen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich die leicht verletzten Fahrzeuginsassen bereits in medizinischer Behandlung durch den Rettungsdienst. Der Fußgänger blieb unverletzt. Den Schaden beziffert die Polizei mit mindestens 8 000 Euro.

Die Feuerwehr Wagenfeld war mit acht Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort. Sie sicherte die Einsatzstelle ab und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. In Bereitstellung befanden sich zudem 13 Kräfte am Feuerwehrgerätehaus. Einsatzleiter Amon Windhorst beendete nach etwa 30 Minuten den Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

14 Tage Schonfrist für Dauerparker

14 Tage Schonfrist für Dauerparker

„Geht den Weg eurer Träume“

„Geht den Weg eurer Träume“

Kliniken wieder unter dem Dach des Landkreises 

Kliniken wieder unter dem Dach des Landkreises 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.