1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Wagenfeld

Neues Ausstellung im DLZ: Facettenreich und bunt

Erstellt:

Von: Melanie Russ

Kommentare

Die Künstlerinnen der Malgruppe „kreARTiv“ zeigen ihre Werke im Dienstleistungszentrum.
Die Künstlerinnen der Malgruppe „kreARTiv“ zeigen ihre Werke im Dienstleistungszentrum. © Russ

17 Künstlerinnen und Künstler der Malgruppe „kreARTiv“ zeigen ihre Werke im Dienstleistungszentrum in Wagenfeld. Der Titel „Vielfältig ‒ Vielschichtig“ ist Programm: Motive und Werkstoffe sind so unterschiedlich wie die Künstler selbst.

Wagenfeld – Der Name ist Programm bei der neuen Kunstausstellung im Dienstleistungszentrum in Wagenfeld, die am Donnerstag, 26. Januar, um 19 Uhr eröffnet wird. „Vielfältig – Vielschichtig“ ist die Ausstellung mit Bildern von 17 Künstlerinnen und Künstlern aus Wagenfeld, Diepholz, Barnstorf, Stemwede und Steinfeld überschrieben, und so unterschiedlich wie die Maler sind auch ihre Werke.

Zum Einsatz kommen Acrylfarben, aber auch Pastellkreiden und Bleistifte, Strukturpaste, Quarzsand und Werkzeuge wie Pinsel, Malmesser und Rakel. Facettenreich sind auch die Motive. Während in einem Gang lichtdurchflutete Wälder die weißen Wände schmücken, sind es ein Stückchen weiter Tiermotive und Darstellungen von Personen. In der oberen Etage sind die abstrakten Werke versammelt. „Es ist schon schwierig, alles unter einen Hut zu bringen“, sagt die Diepholzerin Gabriele Dittert, während die Künstler ihre Bilder ein paar Tage vor der Vernissage gruppieren und aufhängen.

Die Künstler

Käthe Barg, Brigitte Boekelman-Mohr, Hilde Collmoor, Gabriele Dittert, Karin Ehrling, Ursula Henke, Christine Klein, Karen Kloss-Frank, Gisela Koppermann, Ingried Radons, Antje Schierau, Ursula Schulze, Lydia Schwieger, Anne Scissek, Klaus Sobolewski, Werner Wernecke und Hannelore Will

Die Mitglieder der Malgruppe „kreARTiv“ treffen sich einmal wöchentlich mit der Dozentin Marlene Seifert aus Diepholz, um ihre Kreativität auszuleben. Sie schätzen den Austausch sehr, auf den sie während der Corona-Pandemie eine ganze Weile verzichten mussten. „Wir waren froh, als wir endlich wieder gemeinsam malen konnten“, erinnert sich Gabriele Dittert. „In der Gruppe ist es einfacher schöner, weil man zuhause doch sehr im eigenen Saft schmort“, ergänzt die Diepholzerin Anne Scissek.

Bei den wöchentlichen Treffen herrscht immer reger Austausch unter den Künstlern und mit ihrer Dozentin Marlene Seifert. Sie gebe ihnen viele Anregungen sowohl hinsichtlich der Themen als auch der verwendeten Materialien, berichtet Anne Scissek. „Aber jeder kann für sich entscheiden, ob er sie übernimmt.“ Nicht alles passe ja zum eigenen Stil und den eigenen Vorlieben. Zum Ende jedes Treffens werden die aktuellen Arbeiten von allen Gruppenmitgliedern begutachtet und Tipps und Hinweise geteilt.

Die aktuelle Ausstellung ist bereits die zweite der Gruppe „kreARTiv“ im Dienstleistungszentrum nach 2017. Sie wird in Zusammenarbeit mit dem Verein Kunst in der Provinz organisiert und ist bis zum 12. Mai zu den Öffnungszeiten des Dienstleistungszentrums zu sehen: montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, dienstags von 14 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr.

Auch interessant

Kommentare