Präsident Sascha Kamke freut sich

Auch ohne König ein gelungenes Fest

Strahlende Gesichter: Das neue Königshaus ist offensichtlich zufrieden mit der diesjährigen Konstellation. Auch ohne gekrönte Altschützen. Foto: Scheland

Wagenfeld – Präsident Sascha Kamke war mit dem Verlauf des Schützenfestes im Alten Hestern gar nicht mal unzufrieden. „Viele Mädchen und Jungen haben sich an der Kinderbelustigung beteiligt, die Gastvereine sind trotz der großen Hitze am Samstagabend gewohnt stark angetreten, und der Rehdener Shantychor hatte bei der musikalischen Kaffeetafel am Sonntagnachmittag erfreulich viele Zuhörer“, resümierte Kamke am Sonntagabend auf dem Krönungshügel des Schützenvereins Wagenfeld.

„Schade ist nur, dass wir bei den Altschützen erneut eine Republik ausrufen mussten“, bedauerte er. „Und dabei haben wir in der jüngeren Vergangenheit doch eine ganze Reihe von Maßnahmen zur Entlastung des Schützenkönigs eingeführt.“ In dem Zusammenhang nannte er den in diesem Jahr erstmals umstrukturierten Ablauf des Zapfenstreichs. „Der gute Besuch hat uns Recht gegeben“, freute sich Kamke. „Die gemeinsame Feier für alle Majestäten im Festzelt im Alten Hestern war am Freitagabend ein Erfolg.“

Wie schon kurz berichtet, blieb der Majestätenthron bei den Altschützen unbesetzt. Für das ausgeschiedene Kaiserpaar Reinhard und Angelika Wilke, das mit seinem rührigen Hofstaat ein Jahr mit großem Engagement das Wagenfelder Schützenvolk regiert hatte, wurden beim Königsschießen am Sonntag keine Nachfolger gefunden. Der jüngere Nachwuchs des Vereins wird dagegen weiterhin royal regiert – die Jugendlichen ebenso von zarter Frauenhand wie die Schüler.

„Gekrönte Häupter“ bei den Jugendlichen sind zwei regierungserfahrene junge Schützen. Julia Meyer ist neue Jugendkönigin, Torben Langhorst ihr Prinzgemahl. Vor zwei Jahren waren die Rollen noch andersherum verteilt. Da war Torben Langhorst Jugendkönig, Julia Meyer seine Königin. Als Adjutanten stehen dem neuen Jugendkönigspaar Maren Hespos und Thomas Meyer sowie Saskia und Hans Tödtemann zur Seite. Gemeinsam wird das Sextett in den bevorstehenden sechs Monaten den Schützenverein Wagenfeld bei auswärtigen Veranstaltungen repräsentieren. In zwei Wochen beim Schützenfest in Förlingen beispielsweise und bereits eine Woche später beim 100-jährigen Jubiläum in Butzendorf. Die Vize-Würde bei den Jugendlichen errang Björn Bülker.

Bei den Kindern gab Mia Buschmann der gesamten männlichen Konkurrenz das Nachsehen. Die neue Schülerkönigin wählte sich Hauke Reuter zum Prinzgemahl. Das Adjutanten-Trio setzt sich aus Lotta Buschmann, Jule Heindl und Fabian Reuter zusammen.

Bevor die Königsinsignien die Besitzer wechselten, bedankte sich Präsident Sascha Kamke bei den scheidenden Würdenträgern. „Ihr hattet ein tolles Regierungsjahr“, bescheinigte er dem Kaiserpaar Reinhard und Angelika Wilke „vom Schwarzen Pohl“, dem Jugendkönigspaar Christian Weber und Sarah Müller sowie der Schülerkönigin Jule Heindl und Prinzgemahl Max Immenhardt. In seinen Dank schloss er auch alle Adjutanten und Ehrendamen ein. „Ihr seid immer dabei gewesen und habt alles gegeben, was in eurer Macht stand.“

In seinem Rückblick auf die beiden stimmungsvollen Schützentage stellte Kamke besonders die Aktivitäten am zweiten Tag heraus. Dort seien an die besten Schützen des Vereins die Schießauszeichnungen vergeben, langjährige Mitglieder geehrt sowie die Griller und der Planwagenfahrer für besondere Leistungen ausgezeichnet worden. Zudem habe das Schützengericht traditionell wieder einige schwerwiegende Vergehen verhandelt und entsprechende Bestrafungen ausgesprochen.

Zum letzten Mal sprach Annalena Kruse das Königsgedicht, und nach dem gemeinsam gesungenen Schützenlied luden die Vereinsverantwortlichen zu einer weiteren schwungvollen Ballnacht ins Festzelt ein.  ges

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

Nach Dornröschenschlaf: Ortskern Brinkum endlich wieder in der Diskussion

Nach Dornröschenschlaf: Ortskern Brinkum endlich wieder in der Diskussion

K-Scheune fördert kulturelles Leben

K-Scheune fördert kulturelles Leben

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Kommentare