Pfingstturnier in Ströhen

Anspruchsvolle Prüfungen für Vier- und Zweibeiner

+
Nach Tagen der Vorbereitung freuen sich die Vereinsmitglieder auf den Start des Pfingstturniers. 

Seit mehr als 40 Jahren gibt es zwischen Ostwestfalen und Niedersachsen eine Reihe von anspruchsvollen Reitturnieren. Nach dem Himmelfahrtsturnier im benachbarten Preußisch Ströhen gehen die Turnierreiter Pfingsten wieder in Hannoversch-Ströhen beim traditionellen Pfingstturnier an den Start.

Ströhen - Von Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Juni, werden auf dem Turniergelände am Tierpark herausragende Reitsportprüfungen vorgestellt, macht der Reit- und Fahrverein Ströhen Lust auf einen Besuch. Gestartet wird unter anderem in drei Springprüfungen der Kategorie „S“ und weiteren anspruchsvollen Pferdesportaufgaben, darunter Qualifikationsprüfungen für das Bundeschampionat. Das diesjährige Turnier stehe sicherlich auch noch im Zeichen der Jubiläumsveranstaltung „60 Jahre Tierpark Ströhen“, so der Reitverein.

Das Gestüt Ismer, der Tierpark und der Reit- und Fahrverein wollen sich bei dem Traditionsturnier von der besten Seite zeigen. Dass Ströhen inzwischen im Blickpunkt des Reitsports stehe, habe sich erst vor wenigen Tagen gezeigt, als der Generalsekretär der Deutschen reiterlichen Vereinigung (FN) Gast bei der Jubiläumsveranstaltung des Tierparks gewesen sei und sehr lobende Worte für die Reitsportveranstaltungen in Ströhen gefunden habe, so der Reitverein. Daran will er sich auch in diesem Jahr messen lassen. Plätze und Tribünen sind hergerichtet, um den Zuschauern einen guten Komfort beim Besuch des Turnieres zu bieten.

Das Nennungsergebnis entspricht in etwa dem der Vorjahre. Es kann mit etwa 750 Pferden gerechnet werden, die in circa 1 500 Nennungen an den Start gehen werden. Die Teilnehmer messen sich in 32 Prüfungen. Im Vordergrund stehen hier nicht nur die bereits erwähnten großen Springprüfungen, sondern auch elf Dressurprüfungen und zahlreiche Wettbewerbe für Nachwuchsreiter und Kinder. Insbesondere am Pfingstsonntag können die Kleinsten dem Publikum zeigen, was sie schon gelernt haben und mit wie viel Freude sie ihren Sport ausüben.

Ein seit Jahren bewährtes Highlight bleibt das von vielen Züchtern und Pferdefreunden geschätzte Fohlenchampionat des Pferdezuchtvereins Diepholz, das mittlerweile zum festen Programm der Ströher Turniertage gehört. Beginnen wird das Championat am Pfingstsonntag um 13 Uhr.

Auf dem Hauptplatz mit den Sitztribünen kommt wieder eine große elektronische Anzeigetafel zum Einsatz. Hierdurch können die Zuschauer und auch die Teilnehmer jederzeit den aktuellen Stand der Wettkämpfe verfolgen.

Die Durchführung eines solchen Turnieres stelle für die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins eine große Herausforderung dar, deshalb arbeite das Team seit Tagen daran, Teilnehmern und Zuschauern auf dem Turnierplatz optimale Turniertage zu ermöglichen, berichtet der Verein. Trotz des enormen ehrenamtlichen Einsatzes von mehr als 80 Vereinsmitgliedern sei eine Sportveranstaltung in dieser Größe von regionaler und überregionaler Bedeutung allein kaum zu stemmen. Veranstalter sowie kleine und große Reitsportler seien daher dankbar, dass sich neben den schon bekannten langjährigen Sponsoren in diesem Jahr auch der Versorger Avacon und die Kreissparkasse Grafschaft Diepholz zu einer größeren Unterstützung bereit erklärt haben.

Für das „Drumherum“, Ausschank und Bewirtung wird in gewohnter Weise gesorgt. Wichtig ist den Vereinsverantwortlichen aber auch, dass bei solchen Veranstaltungen die vielen älteren Mitglieder und Ehrenmitglieder des Vereins eingebunden werden. Deshalb lädt der Verein wieder zum Seniorenkaffee am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr ein.

Den traditionellen Abschluss bildet der Reiterball am Sonntagabend, zu dem neben Teilnehmern, allen Helfern und Vereinsmitgliedern auch die anderen Ströher Vereine eingeladen sind. Antreten ist am Sonntag um 19.45 Uhr am Eingang des Tierparks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

Nach Dornröschenschlaf: Ortskern Brinkum endlich wieder in der Diskussion

Nach Dornröschenschlaf: Ortskern Brinkum endlich wieder in der Diskussion

K-Scheune fördert kulturelles Leben

K-Scheune fördert kulturelles Leben

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Kommentare