Sonderpreis für besonders engagierte Schüler angeregt

Oberschule Wagenfeld: Altpapier spült Geld in die Kasse des Fördervereins

+
Frank Klausing, derzeit kommissarischer Leiter der Oberschule Wagenfeld (2.v.r.), informierte den Förderverein der Schule über Aufgaben und Vorhaben der Schule. Darüber freuten sich (v.l.) Hans-Hermann Wegener, Stephan Kawemeyer, Winfried Ritter, Manfred Harmsen, Hartmut Striek, Walter Decker, Holger Kuhlmann und Hans-Joachim Zorn.

Wagenfeld - Irgendwann hatte der Förderverein der Oberschule in Wagenfeld eine geniale und einfache Idee: Altpapier als Wertstoff zu verstehen, so viel wie möglich davon zu sammeln und nach Kilogramm abzurechnen. Für die Kasse des Fördervereins der Oberschule in Wagenfeld, denn der Förderverein reinvestiert regelmäßig und mit nicht geringen Summen.

Das Thema kam mit dem Kassenbericht zur Jahreshauptversammlung wieder zur Sprache, denn es ging um Geldmittel und Wünsche seitens der Schule. Frank Klausing, der kommissarisch die Leitung der Oberschule mit seinem kollegialen Schulleiterteam hat, war das erste Mal Gast in der Runde und hatte Wünsche von Kollegen dabei. Schatzmeister Winfried Ritter konnte auch zur aktuellen Kasse nur Positives berichten. „Alles in bester Ordnung“, das sprach ihm Kassenprüfer Hartmut Striek aus, der hatte mit Jürgen Bollmann die Kasse geprüft. Für diesen rutschte Hans-Hermann Wegener nach.

Der Förderverein zählt derzeit 146 Mitglieder, die Oberschule 240 Schüler. Bezogen auf die sehr guten Rücklagen waren die Wünsche der Lehrer an monetärer Beteiligung des Fördervereins an Projekten eher gering: „Peter Schneekönig möchte zur Berufsmesse und ins Berufsinformationszentrum mit Schülern nach Vechta fahren und Hans-Jörg Groß würde gerne eine Mikro-Kompakt-Anlage für die Bühne anschaffen.“ „Genehmigt“, hieß die Antwort. „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Förderverein und wir haben bereits viele Ideen…“, so Klausing.

Mehr Honorar für Uwe Neumann

Vorsitzender Stephan Kawemeyer regte einen Sonderpreis für Schüler mit besonderem Engagement zum Schulabschluss vom Förderverein an. Die Versammlung beschloss, das Honorar von Uwe Neumann, der sich seit Jahren als „Altpapier-Koordinator“ täglich einbringt und am Erfolg maßgeblich beteiligt ist, zu erhöhen. In dem Kontext wünschte sich Hans-Hermann Wegener, seinen Dank an alle fleißigen Papierspender auszusprechen. Mit der Sammelaktion müsse man sich zwar den Altpapiermarkt mit der Feuerwehr teilen, das ginge aber in Wagenfeld in Ordnung.

Bei der Mitgliederwerbung setzt der Vorstand auf direkte Ansprache. Holger Kuhlmann aus Ströhen lobte den „Tag der offenen Tür“ in der Oberschule. „Das hat in Ströhen eine Menge bewirkt und sicher Schüler nach Wagenfeld gebracht.“ Mit dem Bericht aus dem Schulalltag kamen einige „News“ mit Frank Klausing zum Förderverein. „Die Schulleitung verjüngt sich drastisch und wir halten an der bewährten kollegialen Schulleitung fest.“ Dazu gehören in Zukunft neben dem designierten Schulleiter Klausing, Manuela Lucassen, Peter Schneekönig, Hans-Jörg Groß und Numero Fünf sei noch vakant. Die Schule hätte sich zur Rückkehr zur Offenen Ganztagsschule entschieden, ohne verpflichtenden Nachmittagsunterricht, aber mit einem Angebot. 

Kooperation mit Lebenshilfe angedacht

Außerdem hätten alle, Lehrer, Eltern, Schüler für die Rückkehr zum differenzierten Haupt- und Realschulsystem votiert. Neu sei auch die angestrebte Kooperation mit der Lebenshilfe für fünf Schüler mit ihren Betreuern in der Oberschule. „Dazu baut der Landkreis die sanitären Anlagen um, wir stellen zwei Räume und die Schüler können in Fächern wie Sport oder Kunst am Regelunterricht teilhaben“, so Klausing. Das sei durchdachte Inklusion, bei dem der Betreuungsschlüssel den Erfolg bringe. Leider hätte man zwei motivierte Kolleginnen nicht einstellen können, da laut Landesschulbehörde die Unterrichtsversorgung bei immerhin 83 Prozent läge. Das sei besser als an anderen Schulen.

„Zu der Idee Schulverbund gibt es am 7. Juni ein Treffen“, informierte Klausing. Schon heute kooperiert die Schule mit den umliegenden Oberschulen.

Stephan Kawemeyer schloss die Sitzung optimistisch, dass bei der nächsten auch die jungen neuen Kollegen einmal dabei seien.

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Kommentare